Google+ Sue Timeless: Rezension "Dark Kiss" von Michelle Rowen
Montag, 12. August 2013

Rezension "Dark Kiss" von Michelle Rowen

Dieses Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste, also habe ich mich natürlich sehr gefreut, es im Rahmen einer Blogg dein Buch  Aktion zu lesen.


Dark Kiss, Michelle Rowen

Verlag: Darkiss Verlag / Mira Taschenbuch

Broschiert, 384 Seiten

ISBN 978-3-86278-731-9

12,99 EUR


Beim Verlag *bestellen*?




Kurzbeschreibung:


Was bleibt von deiner Seele übrig, wenn der dunkle Kuss endet?

Gefährliches? Oh nein, nicht mein Ding. Übervorsichtig, unauffällig - das bin ich, Samantha. Zumindest war ich das. Bis ich durch einen leidenschaftlichen Kuss eine "Gray" wurde. Seitdem hat sich etwas geändert. In mir tobt ein Hunger, der nichts mit Essen zu tun hat. Und nur wenn ich anderen ihre Seele raube, kann ich ihn stillen. All dies weiß ich von Bishop. Zuerst hielt ich ihn für einen verwirrten Straßenjungen, aber er ist ein Engel, in einer gefährlichen Mission zur Erde gesandt. Denn das Böse, das mich zur "Gray" gemacht hat, muss bekämpft werden. Ich kann nur hoffen, dass Bishop mich und meine Seele retten kann. Dafür werde ich alles tun.

Kleine Hörprobe?




Meine Meinung:

Michelle Rowen gelingt vom ersten Moment an, den Leser zu fesseln. Nach einem Prolog, der aus Bishops Sicht geschrieben ist, wird der Rest der Geschichte aus der Sicht von Samantha erzählt.
Samantha ist eigentlich ein eher unauffälliges und vielleicht sogar etwas unsicheres Mädchen. Seitdem sie dem beliebtesten Mädchen der Schule versehentlich die Kniescheibe gebrochen hat, wird sie in der Schule von den anderen Mitschülern gemieden. Ihre einzige gute Freundin ist Carly, mit der sie zu Anfang des Buches einen netten Abend in einer Diskothek verbringen möchte.
Der Abend nimmt allerdings eine unerwartete Wendung, als Samanthas langjähriger Schwarm sie plötzlich anspricht und er sie unter dem Vorwand, dass er mit ihr sprechen möchte mit in eine ruhigere Lounge nimmt.
Hier habe ich kurz gedacht...nicht schon wieder...Mr. Perfect findet plötzlich gefallen an dem Durchschnittsmädchen...
Aber die Geschichte entwickelt sich komplett anders. Steven küsst sie zwar (Siehe Hörprobe), verschwindet dann aber einfach und lässt Samantha mit dem merkwürdigen Hinweis, dass ihr Leben sich durch diesen Kuss komplett verändern wird alleine.
Nach einer kurzen Ohnmacht und einer verstörenden Vision  erwacht Samantha mit einem unerklärlichen und vorallem scheinbar unstillbarem Hunger. Auf dem Nachhauseweg trifft sie auf einen völlig verwirrten Jungen, der ihr aber irgendwie bekannt vorkommt. Sie will ihm helfen, ahnt jedoch nicht, dass sie dadurch in einen Kampf zwischen Gut und Böse gerät.
Bei dem hilflos wirkenden Jungen handelt es sich um Bishop, eine Engel, der auf die Erde geschickt wurde um die Stadt Trinity vor einer großen Gefahr zu beschützen. Allerdings scheint irgendetwas anders als geplant zu laufen, denn Bishop ist vollkommen verwirrt und fühlt sich nicht in er Lage seinen Auftrag zu erfüllen. Bishop war mir von Anfang an sympathisch. Eigentlich scheint er eine starke Persönlichkeit zu sein, aber er leidet immens darunter, dass er seine Gedanken nicht ordnen kann und er auf Sam´s Hilfe angewiesen ist.
Wirklich gut gefallen hat mir der lockere Schreibstil von Michelle Rowen durch den sich das Buch wirklich in einem Rutsch durchlesen lässt. Gemischt mit den amüsanten Sprüchen von Samantha und dem sarkastischen Kraven, macht dieses Buch einfach Spaß! Die Protagonisten sind durchweg facettenreich und jede Figur bleibt interessant.
Dark Kiss überzeugt durch eine Mischung aus Spannung, Romantik und Fantasy. Vorallem die Tatsache, dass Michelle Rowen bekannte fantastische Wesen, wie Engel und Dämonen mit einer neuen Idee mischt, macht das Buch für mich zu einem Highlight.
Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die Fortsetzung und ein widersehen mit Sam, Bishop und Kraven.



Jetzt bestellen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen