Google+ Sue Timeless: Februar 2013
Dienstag, 26. Februar 2013

Rezension: BLACK DAGGER 20 - Schattentraum, J.R.Ward



Rezension zu J.R.Wards 20. Teil der BLACK DAGGER Reihe "Schattentraum"
 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51f0j2ERjbL.jpg 
J.R. Ward
BLACK DAGGER 20 -Schattentraum

Verlag: Heyne
Taschenbuch, Broschur, 464 Seiten
ISBN: 978-3-453-31027-8

8,99



Kurzbeschreibung:



Die BLACK DAGGER schweben in höchster Gefahr, denn im Dunkel der Nacht
ist ein neuer Feind aufgetaucht, der Anspruch auf den Thron des mächtigen 
Vampirkönigs Wrath erhebt. Die Bruderschaft braucht jeden Mann, um die drohende 
Gefahr abzuwehren, und ausgerechnet jetzt muss sich der tapfere Krieger Tohrment 
einem ganz anderen Kampf stellen: Der Geist seiner verstorbenen Frau ist in einem 
düsteren Zwischenreich gefangen, doch um sie befreien zu können, muss 
Tohrment die schwierigste Aufgabe seines Lebens bewältigen. Hin- und hergerissen 
zwischen Herz und Verstand setzt er alles daran, den Weg für eine glückliche Zukunft 
zu ebnen …



Meine Meinung:



Auch beim 20. Teil bleibt J.R. Ward für mich einfach grandios!
In "Schattentraum" geht es weiter um Thorment, No`One und vor allem und die Problematik
von Thors verstorbener Shellan Wellesandra. Düster und melancholisch liegt das traurige Bild
von Wellsie und ihrem ungeborenen Kind, die im Zwischenreich immer mehr verblassen,
über der ganzen Geschichte. Zwar nähern sich Thorment und No`One immer mehr an,
aber es scheint einfach nicht genug zu sein, um sie zu retten.


Mit großer Freude, habe ich die Szenen zwischen dem gefallenen Engel Lassiter und seinem
"Schützling" Thor gelesen. Ich finde Lassiters Sprüche einfach wahnsinnig unterhaltsam und
liebe seinen trockenden und bissigen Humor.

Eine weitere wichtige Rolle spielen in diesem Band John und Xhex. Die Halbsympathin kämpft
nicht nur mit ihren Problemen, die sie in der Beziehung zu John hat, sondern spielt auch eine
wichtige Rolle in den Ermittlungen um einen vereitelten Anschlag auf den König.
Da meine Lieblingsperson Payne, leider nur am Rande erwähnt wird, hat es mich sehr gefreut,
dass die Autorin trotzdem einem weiblichen Krieger eine größere Rolle zugeteilt hat.

Xcor und seine Bande sind für mich immer noch ein kleiner Störfaktor in der Geschichte
Irgendwie ist er mir weiterhin absolut unsympathisch und ein wenig vermisse ich die guten,
alten Lesser als Bösewichte.
Da ich aber befürchte, dass mir dieser Vampir auch im nächsten Teil begegnen und
wahrscheinlich auch noch eine wichtige Rolle spielen wird, versuche ich mich einfach mal mit
ihm zu arrangieren.


Die über 400 Seiten lesen sich gewohnt flüssig und spannend, mit einer schönen Prise Erotik, wobei
diese in Schattentraum keinen allzu großen Stellenwert hat. Auf den letzten Kapitel, hat es mich
noch mal komplett umgerissen. Neben unterdrückten Heulkrämpfen und diversen Herzstillständen
konnte ich nicht schnell genug umblättern um endlich zum "hoffentlich" erlösenden Ende zu kommen.


Für mich also ein weiterer gelungener Teil dieser wundervollen Reihe, der mich hoffen lässt,
das J.R.Ward niemals die Ideen ausgehen werden :)
             


  

    
Mittwoch, 20. Februar 2013

Traurige News



Die meisten von Euch haben es wahrscheinlich schon gelesen, meine Facebook Chronik war auf jeden Fall voll mit dieser Meldung, aber dennoch würde ich mich hier kurz dieser traurigen Nachricht widmen.

Otfried Preußler verstarb im Alter von 89 Jahren.

Otfried Preußler: Heiteres Gemüt im Kampf gegen finstre Mächte

Seine Bekanntesten Werke sind wohl: Die kleine Hexe, Räuber Hotzenplotz und natürlich das Jugendbuch Krabat.
Ich selbst habe seine Geschichten als Kind geliebt und oft wenn ich krank im Bett lag auf Schlaplatte gehört (Für alle unter 20: Das sind diese großen schwarzen, runden Scheiben, so ähnlich wie eine CD *g*)
Wie habe ich mit der kleinen Hexe gelitten, als sie von der bösen Oberhexe verjagt wurde?! Mit Spannung habe ich den Abenteuern des kleinen Wassermann und Räuber Hotzenplotz gelauscht...
Für mich ist Otrfried Preußler das männliche Gegenstück zu Astrid Lindgren und ihrer Pippi Langstrumpf!

Ich hoffe, dass seine Werke durch seinen Tod nur noch um so Bekannter werden, denn seine Geschichten sind einfach zeitlos und auch heute noch wunderschön zu lesen!
Meine Kinder lieben zur Zeit den Hotzenplotz und singen mit inbrunst die Lieder der Kassette mit und für alle die noch keine Kinder haben, möchte ich das Buch Krabat empfehlen. Eine wundervolle und magische Geschichte, die zwar sehr düster, aber unheimlich Spannend ist! Ein wirklich grandioses Buch!

Kennt ihr Geschichten von Otfried Preußler?


http://www.testedich.de/quiz29/picture/pic_1292508811_1001.jpg 




  • Broschiert: 255 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag
  • ISBN-13: 978-3522200875
  • € 9,95








 Kurzbeschreibung:
Drei Jahre verbringt Krabat beim teuflischen Meister in der Mühle im Koselbruch.
Während seiner Lehrzeit als Müllerjunge lernt Krabat nicht nur das Müllern. Sein Meister ist ein böser Zauberer, aber durch die Liebe eines Mädchens kann Krabat sich und die anderen Müllerburschen aus den Fängen des Meisters retten und ihn unschädlich machen.
Montag, 18. Februar 2013

Lovelybooks Leserunde: Joline GenTec Genesis, Julia S. Heinrich



Sowas kann auch wieder nur mir passieren...
Da darf ich an einer Leserunde teilnehmen und bekomme es nicht mal mit!!! :)

Aber trotz zehntägiger Verspätung, hat mir der Bookshouse Verlag das Buch freundlicherweise trotzdem noch zugeschickt.

Ich habe mich für diese Leserunde beworben, weil ich die Thematik ziemlich interessant finde und für ein Jugendbuch auch recht bedrückend. Aber da ich die Düsteren Geschichten mag und ich im Moment sehr gerne Dystopien lese, hat mich das Buch einfach direkt angesprochen.
Ich freue mich also, dass ich verspätet noch an der Leserunde teilnehmen darf und bin sehr gespannt auf die Story,,,


Aber worum geht es überhaupt?


http://1.bp.blogspot.com/-ei_T-CdWIlA/UOgCp_znqBI/AAAAAAAAFo8/7h75mr7N3ko/s1600/Heinrich_Julia_S._-_Joline_-_Front_72dpi.jpg

Joline - GenTec Genesis, Julia S. Heinrich

Verlag: Bookshouse
Seiten:
301 ISBNs: 9789963722679 (P-Book)
            9789963722655 (.epub)
€4,99 (E-Book & App) 
€12,99 (P-Book)


Kurzbeschreibung

„Ich konnte nicht abdrücken. Vor mir stand das hässlichste Pferd, das ich jemals gesehen hatte, und ich konnte einfach nicht abdrücken.“

Anfangs sind es noch die Neugier und ihre beste Freundin Sina, die Joline in einen seltsamen Klub am Rande der Stadt treiben. Doch schnell stellt die 15-Jährige fest, dass es sich um einen Stützpunkt von Militanten handelt. Eine Gruppe, die sich dem Kampf gegen das Gentechnik-Unternehmen verschrieben hat, in dem Jolines Vater als Forscher arbeitet. Nach anfänglichem Misstrauen erliegt Joline den Einflüsterungen des charismatischen Anführers Zerberus und schließt sich den Aufständischen an. Ihr Auftrag: Die künstlich von PhönixGenTec geschaffenen Tiere zu töten. Als sie im Wald der Firma auf eines der reproduzierten Wildpferde trifft, kommt alles anders als geplant – und Joline muss sich entscheiden, ob sie ihrem Verstand oder ihrem Herzen folgen will ...


Meine Meinung 

Joline-Gen Tec Genesis ist der erste Teil einer Serie, geschrieben von Julia S. Heinrich, die sich mit einer düsteren Zukunftsvision auseinandersetzt.

Die Hauptprotagonistin Joline gerät durch ihre beste Freundin Sina in eine Gruppe von militanten Jugendlichen. Nicht zuletzt, weil ihr Vater als Forscher bei dem Gentechnik Unternehmen arbeitet, fällt es Joline anfangs schwer, sich dem Kampf gegen GenTec anzuschließen, aber nach und nach gerät sie weiter in den Strudel von Ereignissen.
Zum einen weil der Anführer Zeberus ziemlich überzeugend ist, aber auch weil Joline den Jungen Philip mag, schließt sie sich der Gruppe an, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, gentechnisch reproduzierte Tiere von GenTec zu töten.
Jolines Geschichte war wirklich sehr schön zu lesen. Der Schreibstil von Julia S. Heinrich ist sehr flüssig und angenehm zu lesen ihre Protagonisten werden glaubhaft beschreiben. Vorallem Joline, aus deren Perspektive das Buch auch geschrieben wurde hat mir sehr gut gefallen.

Da mich die Thematik rund um Genetik und Gentechnik immer schon fasziniert hat, war das Buch für mich sehr spannend und unterhaltsam. Alles in allem ein gelungener Auftakt, der neugierig auf den zweiten Teil macht! Auch wenn das Buch in die Kategorie "Jugendroman" fällt, bin ich mir sicher, das auch Erwachsene, die gerne Dytopien oder Zukunftsromane lesen ihre Freude an der Geschichte haben werden!

Ich bedanke mich an dieser Stelle auch noch mal an Bookshouse, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben.

Trailer zum Buch:

 





Samstag, 16. Februar 2013

News zum Wochenende

Ich wollte mich nur mal kurz melden, weil ich mich wahnsinnig darüber freue, dass die liebe Ally, von Magic Ally Princess Book Dream mir einen Award verliehen hat!

Wow, da gibt es meinen Blog gerade mal eine knappe Woche und schon flattern die ersten Auszeichnungen ins Haus :)
Also werde ich das gute Stück hiermit mal an meine virtuelle Pinnwand heften und mich hiermit noch mal ganz herzlich bedanken!



Noch hält sich die "versatile" (vielseitig / wandlungsfähig) ja in Grenzen, aber ein Blick in die Kreative Ecke lohnt sich langsam. Dort haben zumindest ein paar Torten ihren Platz gefunden :) 


Dann gibts hier noch kurz meine Neuzugänge und dann war es das auch schon für Heute. Ich denke morgen werde ich mal weiter an meinen Rezensionen arbeiten...





Ganz besonders freue ich mich über Alterra -Krieg der Kinder. Da der PAN Verlag leider nicht mehr exsitiert, kann man den dritten Teil dieser wirklich lohnenswerten Reihe nicht mehr kaufen. Aber ich habe es heute morgen durch eine liebe Tauschpartnerin, sogar noch eingeschweißt, erhalten!
Ich bin wahnsinnig glücklich darüber und freu mich schon sehr auf´s Lesen :)

Ein schönes Wochenende Euch da draußen und schöne Lesestunden!!! :)

 

Donnerstag, 14. Februar 2013

Rezension zu Slide - Durch die Augen eines Mörders-, Jill Hathaway



Ich habe den Jugend-Thriller SLIDE freundlicherweise vom Fischer FJB Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen.


Und da mich dieses Buch schlussendlich dazu gebracht hat diesen Blog ins Leben zu rufen, freue ich mich ganz besonders auf diese Rezi...

Aber hier erstmal einige Infos zum Buch:


Slide -Durch die Augen eines Mörders-, Jill Hathaway 

Verlag: Fischer FJB
Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten
ISBN: 978-3-8414-2149-4
€ 16,99












Kurzbeschreibung und Leseprobe: (Mit klick auf den Titel kommt ihr zur Verlagsseite und einer längeren Leseprobe!)


Sie hat die schreckliche Wahrheit gesehen – durch die Augen eines Mörders.

Die sechzehnjährige Vee hat Narkolepsie. Und wenn es nicht schon genug wäre, plötzlich in der Schule, im Kino oder bei Freunden einfach einzuschlafen, wandert Vees wache Seele während des Schlafens in den Körper eines anderen. Vee sieht, was diese Person gerade sieht – ohne deren Taten beeinflussen zu können. Doch noch nie war es so grausam wie in dieser Nacht: Sie sieht durch die Augen eines Mörders. Und sie kennt das Opfer: Es ist Sophie, die beste Freundin ihrer Schwester Mattie. Für die Polizei sieht es aus wie Selbstmord, nur Vee kennt die schreckliche Wahrheit, und sie begreift schnell, dass auch Mattie in Gefahr schwebt. Nur – wie soll sie herausfinden, in wessen Körper sie war?


»Ich will etwas sagen, doch es kommt nur ein komisches Krächzen heraus. Mein Kopf dröhnt, es fühlt sich an, als würde er platzen. Es wird dunkel, ich sinke zu Boden.
Ich werde mich nie daran gewöhnen, durch die Augen eines anderen zu sehen. Es ist, als sähe jeder Mensch die Welt in einer anderen Farbe. Es kommt mir vor, als setzte ich ein Puzzle zusammen - was sehe, höre, rieche ich? Lauter Hinweise. Verdammt. Wer ist es?
Ich sehe ein Bett. Ein Laken. Es ist dunkelrot. Und nass. Ganz nass. Auf dem Bett liegt etwas. Jemand. Es ist … O nein! Ihr schwarzes Haar umrahmt ihr blasses Gesicht. Sie hat die Arme hilflos neben sich ausgestreckt, in jedem Handgelenk klafft ein langer, blutiger Schnitt.
Nein. Nein. Nein.
Das passiert nicht wirklich.
Dann sehe ich, was ich in meinen verhüllten Händen halte.
Eine lange, silberne Klinge.«



Meine Meinung:

Sylvia, genannt Vee fällt nicht nur durch ihre pinkgefärbten Haare auf. Sie leidet unter der seltenen Kranheit Narkolepsie.
Manchmal ohne Vorwarnung, teils durch starke Kopfschmerzen angekündigt, kippt sie einfach um und fällt in einen Schlafähnlichen Zustand. Als wäre dies nicht schon genug um als Freak der Highschool zu gelten, haben Vee´s Anfälle eine Besonderheit.
Sie selbst nennt es "Wandern". Während ihrer Ohnmachtsanfälle schlüpft Vee in den Körper eines anderen, meistens eines Menschen, von dem sie kurz zuvor einen Gegenstand berührt hat.

Nachdem ihr Vater sie als Kind nicht ernstgenommen hat und sie zum Psychologen geschickt hat, verheimlicht sie ihre "Gabe" auch dann noch, als sie den Mord an Sophie, der besten Freundin ihrer Schwester, miterleben muss.
Sie sieht durch die Augen des Mörders, kann die Situation aber nicht beeinflußen und weiß auch nicht, in wen sie gewandert ist.
Vee entschließt sich dazu, selbst herauszufinden, wer Sophie getötet hat und hofft in dem neuen Schüler Zane einen Verbündeten zu finden.

Ich habe einige Rezis gelesen, die diesen Jugendthriller zu düster, oder geradezu deprimierend fanden, dass sehe ich allerdings nicht so. Vee ist zwar ein ernstes Mädchen, das unter dem frühen Verlust ihrer Mutter leidet, aber ich konnte mich gut mit ihr und ihrem Handeln identifizieren. Ganz abgesehen davon finde ich diese Rosa-Heile-Welt Bücher auch zum Teil langweilig und anstrengend.

Für mich ist Slide ein wirklich spannender Thriller, mit einer schönen Portion Übernatürlichen, der nicht nur für Jugendliche interessant ist. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wer der Mörder ist und was mit Vee und ihrer Schwester Mattie geschieht. Der ein oder andere mag die Auflösung nicht ganz einleuchtend finden, aber für mich ist Jill Hathaways Roman eine sehr schöne Abwechslung gewesen, die durch ihren angenehmen, flüssigen Schreibstil einfach Spaß gemacht hat!
Eine ganz klare Leseempfehlung :)

Valentinstag :)

Ich wünsche Euch allen einen schönen, romantischen, liebevollen, glücklichen, herzlichen, Valentinstag!

Da ich es nicht so mit Rosen hab gibts von mir lieber eine hübsche Orchidee und ein bisschen Schoki...

Für die Valentins-ypischen Pralinen schaut doch mal *hier* vorbei, da gibts ein kostenloses Probierset :)





Dienstag, 12. Februar 2013

Noch ein Neuzugang... :) Wandel der Zeit, Tine Armbruster

Schon wieder ein Neuzugang *freu*

Heute kam per Post "Wandel der Zeit" von Tine Armbruster. Das Buch habe ich auf Tines Facebook Seite gewonnen und bin wirklich sehr gespannt darauf.
Ich gestehe, Bücher mit schönen Covern machen mich immer besonders neugierig und dieses hat wirklich ein ausergewöhnlich schönes Cover...


Aber seht selbst...















Wandel der Zeit, Tine Armbruster

Verlag: AAVAA Verlag UG
Taschenbuch, 295 Seiten
ISBN-13: 978-3845901329
€ 11,95




Kurzbeschreibung:

Wie viele Geheimnisse ist dir die wahre Liebe wert?

…››Der Tag, an dem ich aufhören werde, dich
 zu lieben, ist der Tag, an dem ich meine Augen für immer schließe!‹‹…
…››Das heißt dann also… Für immer!‹‹, lachte ich erleichtert.

Savannah ist eine Wandlerin.
Zugegeben, mit einer kleinen vampirischen Eigenheit.
Schon ewig liebt sie Nic, obwohl er sie noch nie zuvor gesehen hat. Jetzt ist es an der Zeit, sich einer Liebe zu stellen, die es so nie hätte geben dürfen.

Die Ferien sind vorbei und Nicolas kommt nach langer Verletzungspause zurück an seine Highschool.
Ausgerechnet er wird für die „Neue“ als Fremdenführer in der Schule auserkoren. Seine Abneigung der Unbekannten gegenüber verfliegt schnell, denn Savannah entfacht etwas in ihm. Etwas, woran er schon lange nicht mehr glaubte.
Wahre bedingungslose Liebe.
Doch diese Liebe wird schon bald auf harte Proben gestellt. Denn Savannah enthüllt ihm, Stück für Stück, immer mehr verbotene Details aus ihrem Leben. Dinge, die kein Mensch je erfahren sollte. Aber auch sein eigenes Leben verfügt über ein Mysterium, das selbst er noch nicht kennt.
Schon bald teilen die beiden mehr als nur ein Geheimnis miteinander …


Rezension zu "Leiden sollst Du", Laura Wulff

 

Verlag: Mira Taschenbuch
Broschiert
ISBN: 978-3-86278-497-4
Seiten: 396 

Kleiner Tipp: Auf der Verlagsseite findet ihr auch eine Leseprobe sowie einen Buchtrailer...

Am 16.01.2013 gab es eine wirklich wundervolle Lesung von Laura Wulff (alias Sandra Henke) in der Buchhandlung Grauert in Düsseldorf.
Ich hatte das Glück, das Buch schon vorher als Leseexemplar zu bekommen und bedanke mich hiermit noch mal herzlichst bei dem Mira Verlag. Aber hier nun die Rezension...

„Leiden sollst du“, von Laura Wulff ist der Auftakt zu einer neuen Kriminal-Reihe.
Sehr gut gefallen hat mir, dass direkt zu Anfang des Buches ein kleiner Steckbrief der beiden Hauptprotagonisten Daniel und Marie Zucker abgedruckt ist. Dadurch erfährt man schon mal einige Charakterzüge des Ehepaares und wird neugierig auf die „Dämonen der Vergangenheit“.
Daniel Zucker, Ermittler beim KK11 in Köln, ist seit einem Freizeitunfall Querschnittsgelähmt, sitzt im Rollstuhl und kann sich nicht so recht mit seinem Schicksal abfinden. Ihm fehlt seine Arbeit als Kriminalkommissar, aber er will sich auch nicht den neugierigen und mitleidigen Blicken seiner Kollegen stellen. Seine Frau Marie, die nebenbei als Gerichtszeichnerin arbeitet, leidet sehr darunter, dass Daniel sich aufgibt, versucht aber für ihn stark zu sein.

Bei dem Begräbnis von einer guten Freundin ihres achtzehnjährigen Cousins Benjamin, bemerkt sie einige Auffälligkeiten. Nicht nur, dass Polizisten in Zivil anwesend sind, auch Bens merkwürdiges, verschlossenes Verhalten geben ihr zu denken und sie hofft, dass Daniel ihrem Cousin zuliebe versucht sich in die Ermittlungen einzubringen. Marie macht sich allerdings auch selber auf die Suche nach dem Mörder von Julia Kranich und versucht gleichzeitig Ben zu helfen. Dieser ist durch eine Internetseite in das Visier von GeoGod geraten, der ihn und seine Familie bedroht.

Alle drei Charaktere haben mir sehr gut gefallen und vor allem Marie, habe ich direkt ins Herz geschlossen. Ihre liebevolle, herzliche Art, gepaart mit Neugier und Stärke wurde von der Autorin wundervoll umgesetzt.

Die Story hat mich von Anfang an gefesselt und ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können, weil ich wissen wollte wie es weiter geht. Man versucht während des Lesens auf die Zusammenhänge zwischen Opfer, Benjamin und dem unbekannten GeoGod zu kommen, wird aber immer wieder auf eine falsche Fährte geführt. Dadurch bleibt der Roman bis zum Ende spannend und interessant!
Für meinen Geschmack beinhaltet das Buch eine perfekte Mischung aus Thrill, Krimi, Beziehungsgeschichte und ein wenig Ekelfaktor :)
Sehr gut gefallen hat mir auch, dass die Geschichte in meiner Region spielt, ich mag es, wenn man die Schauplätze eines Buches wieder erkennt, weil man im Zweifelsfalle selbst schon einmal da war. Dadurch fühlt man sich gleich noch näher an der Geschichte.

Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und bin gespannt wie es mit den Zuckers weiter geht…

Fazit: Ein gelungener Auftakt für die Zucker Reihe, der nicht nur bei Köln Krimi Fans für Begeisterung sorgen wird.



Rezension zu Vampirsohn, J.R. Ward




Rezension zu Vampirsohn

Vampirsohn, J.R. Ward

Novelle

Verlag: Heyne
Taschenbuch, Klappenbroschur, 144 Seiten
ISBN: 978-3-453-52789-8
€ 5,99 




Rückentext:
Seit Jahrzehnten wird der Vampir Michael im Keller eines uralten 
Hauses gefangen gehalten.
Bis die toughe Anwältin Claire ihm gezwungenermaßen einige Tage 
Gesellschaft leistet und in ihm eine bis dahin unbekannte Leidenschaft 
entfacht. 


Meine Meinung:

Vampirsohn ist eine kleine, aber feine Novelle von J.R.Ward. Sie fügt 
sich sehr schön in die Black Dagger Reihe ein, ist aber Problemlos auch 
völlig unabhängig zu lesen.

Claire, eine ergeizige Anwältin, soll für eine Klientin ihr Testament ändern.
Aus diesem Grund fährt sie nach Caldwell (wo auch die Black Dagger 
Story spielt), zum Anwesen der wohlhabenden Ms Leeds.
Das Gespräch verläuft allerdings anders als geplant und zum guten 
Schluß findet sich Claire betäubt in einem dunklen Kellerverließ wieder.
In den Kellerräumen wird seit mehr als fünzig Jahren der Sohn von 
Ms Leeds eingesperrt und zu ihrem Entsetzen erfährt Claire, dass sie 
ihm die nächsten Tage Gesellschaft leisten muss und ihm ihr Blut zur 
Verfügung stellen soll.
Aus Panik und Furcht, dem mysteriösen Fremden gegenüber, wird sehr 
schnell Sorge und Mitgefühl. Die junge Frau fühlt sich zu dem 
charismatischen und beinahe melancholischen Vampir hingezogen und 
beschließt seiner Gefangenschaft ein Ende zu setzten.

Die Story ist, wie alle Bücher der Autorin, wundervoll bildhaft 
geschrieben und gespickt mit prickelnden, erotischen Szenen. 
Interessant war für mich, die andere Seite des Vampir Daseins kennen 
zu lernen. Ein hilfloser Junge, der aus Angst von seiner Mutter 
eingesperrt wird und ein Leben in der Dunkelheit fristet, ohne wirklich 
etwas über seine wahre Rasse zu wissen.

Für alle Fans der Black Dagger Reihe eine ganz klare Leseempfehlung, 
aber sicherlich auch ein interessanter Einstieg für alle, die noch kein Buch 
von J.R. Ward gelesen haben!






 
Montag, 11. Februar 2013

Neuzugänge


 Wenn der Postmann zweimal klingelt....


....fängt der Morgen schon prima an :)

So darf gerne jeder Montagmorgen starten. Erst klingelt der Postbote und bringt mir zwei Buchsendungen und dann kommt eine halbe Stunde später noch der Paketbote.

Poison Diaries II und Engel lieben gefährlich habe ich ertauscht, was ich im übrigen eine grandiose Art finde um an seine Wunschbücher zu kommen!

Poison Diaries I und Der Fluch von Scarborough Fair habe ich günstig in einer Facebookgruppe gefunden.

Ich stelle die Bücher hier schon einmal kurz vor und werde dann natürlich nach dem Lesen noch Rezensionen nach reichen.


http://bilder.buecher.de/produkte/32/32540/32540026z.jpg


Der Fluch von Scarborough Fair von Nancy Werlin

Verlag: cbt
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten
ISBN: 978-3-570-30717-5
€ 8,99 [D]





Rückentext:

Ein jahrhundertealter Fluch, drei mysteriöse Rätsel – und eine große, wahre Liebe
Ein furchtbarer Fluch liegt auf den Scarborough-Frauen: Sie alle bekommen mit achtzehn eine Tochter – und verfallen dem Wahnsinn ... Lucy Scarborough ist süße siebzehn, als sie davon erfährt. Und nicht bereit, sich ihrem Schicksal zu ergeben, auch wenn es aussichtslos erscheint. Denn nur wenn sie drei mysteriöse Rätsel lösen kann, ist der Bann gebrochen. Aber Lucy ist nicht allein. Zusammen mit ihrer großen Liebe Zach kämpft sie verzweifelt um ihr Leben. Doch das Böse ist jahrhundertealt, skrupellos und unwiderstehlich ...

Ich finde das Buch verspricht ziemlich spannend und mysteriös zu werden und ich freu mich schon sehr darauf es zu lesen!!!



Engel lieben gefährlich ... | Kristina Günak

Engel lieben gefährlich..., Kristina Günak 

Verlag: Ubooks/ U-Line 
Taschenbuch, broschiert, 299 Seiten
ISBN: 978-3939239253
€ 12,95 




Rückentext:
... Hexen aber auch.
Nach einem Jahr mit dem Werjaguar Vincent glaubt Hexe Elionore Brevent ihr Leben im Lot. Einzig Vampir Nicolas Deauville, der bei Eli im Garten beharrlich seine neu entdeckten Hexenkünste übt, stört die traute Zweisamkeit der Verliebten und sorgt nach einem schief gegangenen Zauber für erhebliche Aufregung.
Als Vincent dann noch plötzlich eine unerwartete Seite seiner Persönlichkeit enthüllt, ist es mit der Ruhe in Elis Leben wieder einmal vorbei. Ohne den Mann ihres Herzens muss sich die Hexe auf die Suche nach dem spurlos verschwundenen Nicolas machen, an ihrer Seite nur den beherzten Ex-Engel Florentine und den mysteriösen Pax …

Die Romane von Kristina Günak stehen schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste, da sie nicht nur voller Magie und Wortwitz sein sollen, sondern auch noch unheimlich schön geschrieben. Engel lieben gefährlich ist der zweite Teil der Elionore Brevent Reihe, von der ich bis jetzt nur gutes gehört habe. Da mir Teil 1 leider noch fehlt, wird das Buch erst mal auf den SUB geschoben, aber dieses Tauschgeschäft wollte ich mir nicht entgehen lassen :)






http://4.bp.blogspot.com/-lZXTD2grDkQ/TfXD3jUKVUI/AAAAAAAACYo/cIkQ2jh4IfU/s1600/Die%252BPoison%252BDiaries.jpghttp://www.fischerverlage.de/media/fs/15/u1_978-3-8414-2125-8.jpg

Die Poison Diaries, Maryrose Wood

Verlag: Fischer Fjb
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, jeweils 272 Seiten 
ISBN-13: 978-3841421258
€ 14,95
 

Rückentext:
Die Poison Diaries – der Beginn einer lebensgefährlichen Liebe

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?

Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe …


Ich muss sagen, ich finde die Buchcover einfach schon wunderschön und ansprechend und bin unheimlich gespannt auf die Geschichte!


Sonntag, 10. Februar 2013

Purer Zufall oder Gutes Omen?


Eigentlich wollte ich mich dem Blog erst morgen wieder widmen, aber so einen schönen Zufall muss ich gerade mal kundtun ;)

Heute habe ich diesem Blog Leben eingehaucht und gewinne prombt 2 neue Bücher!!! 

Ich sehe das jetzt einfach mal als gutes Omen und freue mich schon sehr auf:

http://www.epubbuy.com/3544-3534-thickbox/muetter-mafia-gier.jpghttp://www.weltbild.de/media/ab/2/037128484-the-sign-nur-zu-deiner-sicherheit.jpg

Mein erster Eintrag :)

*Trommelwirbel*
Es ist als soweit, ich wage mich nun doch unter die Buchblogger! 
Schon auf der Frankfurter Buchmesse, die ich Dank Aline und "Blog dein Buch" auf ganz besondere Weise erleben durfte, habe ich ein wenig Blogger-Luft schnuppern können, da allerdings "nur" als Begleitung.

Die Fragen die ich mir die ganze Zeit über gestellt habe: 

°Braucht die Welt einen weiteren Bücher-Blog?
°Habe ich genug Zeit für einen Blog?
°Will überhaupt irgendwer meine Sachen lesen?

Zwar könnte ich all diese Fragen auch mit einem *Nein* beantworten, aber ich versuche jetzt trotzdem Mal, diesen Blog mit Leben zu füllen und vielleicht findet der Ein- oder Andere diesen Blog ja doch interessant.

Schlussendlich hat der Fischer Fjb Verlag mein sowieso schon vorhandenes Interesse noch verstärkt. Auf der Buchmesse habe ich einen Gutschein für 3 Wunsch- Rezensionsbücher erhalten und habe diesen letzten Monat eingelöst.
Meine 3 Bücher werde ich hier natürlich noch vorstellen...

Da ich es eigentlich zu schade fand, meine Rezis bloß auf Amazon oder Lovelybooks zu veröffentlichen, gibt es jetzt also diesen Blog :)

Ich freue mich schon auf regen Austausch, viele Kommentare und natürlich Feedback von eventuellen Lesern :)