Google+ Sue Timeless: [Rezension] Alice im Zombieland, Gena Showalter
Mittwoch, 19. Februar 2014

[Rezension] Alice im Zombieland, Gena Showalter


Alice im Zombieland, Gena Showalter

Darkiss / Mira Taschenbuch

Hardcover mit Schutzumschlag, 416 Seiten

ISBN 978-3-86278-986-3

14,99 €

*Hier* gibts das Buch...
oder das *Ebook*...






Kurzbeschreibung:

An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet...

Meine Meinung:

Vielleicht ist es ja ein wenig verfrüht ein Buch, das man im Januar liest schon zum Highlight des Jahres zu küren, aber Alice im Zombieland hat mich einfach absolut verzaubert!
Nicht nur, dass mir die 16 jährige Hauptrotagonsitin "Ali" sofort ans Herz gewachsen ist, hat es Gena Showalter einfach geschafft mich komplett zu erstaunen.
Ich bin eigentlich kein besonderer Zombie Fan. Diesen verwesenden, stinkigen und langsamen Untoten konnte ich bis jetzt nicht so wirklich etwas abgewinnen, aber die Autorin hat eine grandiose Idee gefunden um Zombies selbst für mich absolut spannend und zu ernstzunehmenden Gegnern werden zu lassen...
Ali hätte ihren merkwürdigen Vater, der panische Angst vor Monstern hat und seinen Töchtern verbietet nach Anbruch der Dunkelheit das Haus zu verlassen, oftmals verfluchen können. Trotzdem würde sie sich wahrscheinlich wünschen, dass sie nicht auf diese grausame Weise hätte merken müssen, dass ihr Vater recht hatte.
An ihrem sechzehnten Geburtstag, wird Alis komplette Familie von genau diesen Monstern getötet, die ihr Vater sein Leben lang gefürchtet hat.
Zombies! 
Auch wenn Alice sich anfangs nicht im klaren darüber ist, was wirklich geschehen ist, will sie alles tun um gegen diese Monster anzukämpfen.
Das ihr dabei unbedingt der merkwürdige Bad Boy der Schule behilflich sein kann, passt ihr Anfangs überhaupt nicht.
Auch wenn man vielleicht meinen könnte, dass hier die übliche "Highschool Mädchen trifft auf gefährliche Typ - Fantasy Story" lauert entwickelt sich Gena Showalters Geschichte völlig anders.
Alle Figuren des Buches sind liebevoll ausgearbeitet und jede auf ihre Weise liebenswert. Vorallem Alis beste Freundin Cat und natürlich der geheimnisvolle Cole haben mir wahnsinnig gut gefallen. 
Wahrscheinlich ist es nur ein Zufall, aber ich hatte bei dem dunkelhaarigen Cole sofort Phoebes Cole aus "Charmed" vor Augen. Eben ein Bösewicht mit einem guten Herz ;)

Der grandiose Schreibstil und Alis wundervolle, teils sarkastische Art machen das Buch einfach unverwechselbar. Auch die etwas andere Art der Autorin Zombies darzustellen hat mich total begeistert!
Düstere Geheimnisse, spannende Kämpfe und ein Hauch Romantik haben Alice im Zombieland für mich zu einem absoluten Lieblingsbuch gemacht und ich kann die Fortsetzung wirklich kaum erwarten.

Fazit:

Ich kann nur sagen... Lasst Euch fallen...taucht mit Alice ab ins Zombieland und ignoriert niemals weiße Kaninchenwolken!!!

Ein absolutes MUST-READ! 


 


Kommentare:

  1. Klingt richtig gut! Ich glaub das muss ich auch lesen ^^
    In Richtung Zombies kann ich Undead empfehlen.

    -Bexx♥

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wirklich gut. Das Buch steht auf meiner Wunschliste ganz oben :)

    AntwortenLöschen