Google+ Sue Timeless: [Rezension] Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen - von Katie McGarry
Montag, 28. April 2014

[Rezension] Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen - von Katie McGarry

Dank einer Leserunde bei Lovelybooks durfte ich die Neuerscheinung "Echo und Noah" aus dem Oetinger Verlag lesen. Auch wenn ich normalerweise kein großer Freund von Liebesgeschichten ohne Fantasy Elementen bin, hat mich hier neben dem Cover vorallem das Geheimnis um Echo neugierig gemacht...



Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen - , Katie McGarry


Oetinger Verlag

416 Seiten · gebunden

ab 14 Jahren

ISBN: 978-3-7891-4272-7

€ 18,95



Kurzbeschreibung:

Dunkle Geheimnisse und eine Liebe, die unter die Haut geht: Noah und Echo.

Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der „Bad boy“ der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander.

Große Gefühle und knisternde Erotik mit einem hinreißenden Helden, ein Aufrührer, Rebell und Traummann.

Meine Meinung:

Noah und Echo ist definitiv nicht die "typische" Liebesgeschichte, viel mehr entführt die Autorin Katie McGarry den Leser in eine geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit zweier jugendlicher Protagonisten.
Zum einen geht es um Echo, die trotz ihres merkwürdigen Namens und ihrer auffällig roten Haaren einmal das beliebteste Mädchen an ihrer Schule war. Wie es sich gehört, war sie die Freundin des heißesten Typens der Schule und gehörte zur angesagten Mädchen Clique. Doch dann ändert sich ihr Leben schlagartig und sie wird zum Außenseiter, zum Freak, mit dem nicht einmal mehr ihre besten Freundinnen etwas zu tun haben wollen.
Wer jetzt denkt, dass es das schon in unzähligen Romanen gab, irrt sich, denn Echos Problem liegt vorallem darin, dass sie sich absolut nicht mehr daran erinnern kann, was in dieser Nacht, die ihr Leben zerstört hat, passiert ist.
Alles was sie weiß...
...es war so furchtbar, dass ihr Unterbewusstein ihr jede Erinnerung verweigert, ihre Mutter spielt dabei eine wichtige Rolle und sie hat seitdem schreckliche Narben an ihrem Körper, die sie um jedem Preis vor neugierigen Blicken verstecken will.

Dann haben wir nur Noah, den gutausehenden Bad Boy, der niemanden an sich ran lassen will. Ja, auch den gibt es in unzähligen Geschichten, aber auch Noah ist etwas Besonderes.
Nach dem Tod seiner Eltern, wird er von seinen beiden jüngeren Brüdern getrennt und wächst in verschiedenen Pflegefamilien auf.

Sowohl Noah, wie auch Echo kommen in ein neues Schulprogramm und führen dort Gespräche mit der Schulpsychologin Mrs. Collins. Echo soll ihr Traumatisches Erlebnis aufarbeiten und Noah sein Leben wieder in den Griff bekommen.

Meiner Meinung nach ist es Katie McGarry gelungen nicht nur ganz wundervolle Hauptprotagonisten zu erschaffen, sondern auch den Nebencharakteren, wie Mrs. Collins oder den Freunden von Echo und Noah ganz persönliche Charakterzüge einzuhauchen.
Ihr Schreibstil ist so wahnsinnig gefühlvoll und emotional, dass man beinahe das Gefühl hat, nicht nur in die Köpfe der Protagonisten, sondern auch in ihre Herzen schauen zu können. Abwechselnd wird die Story einmal aus Noahs und dann wieder aus Echos Sicht geschrieben, so dass man die unterschiedlichen Denkweisen der Beiden immer wieder aufs Neue miterleben kann und beide Jugendliche einem ans Herz wachsen.
Echos Traurigkeit und ihre Zerrissenheit gegenüber ihrer Depressiven Mutter hat mich nicht nur einmal zu Tränen gerührt, genauso wie die Bedingungslose Liebe die Noah zu seinen Brüdern hat.
Nur langsam und mit Wahninnigem Feingefühl, lässt die Autorin die beiden einander näher kommen und ich bin mir sicher, ich bin nicht die einzige Leserin die an der ein oder anderen Stelle gerührt aufgeseufzt hat.

Fazit:

Noah und Echo ist wirklich ein ganz wundervolles Buch, das einen berührt und verzaubert und gleichzeitig durch seine wahnsinnige Spannung und seine Geheimnisse, die erst nach und nach gelüftet werden absolut in seinen Bann zieht.
Für mich ein absolutes Must-Read, ganz egal für welches Alter. Denn für eine Wahrhaft schöne Liebesgeschichte ist man doch nie zu alt! :)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen