Google+ Sue Timeless: Mai 2014
Freitag, 30. Mai 2014

[Rezension] Törtchenzeit - All you need is sweet - von Sonya Kraus und Jessi Hesseler

Könnt ihr Euch noch an meinen Bericht zu Lübbes Törtchenparty erinnern?
Falls nicht, könnt ihr gerne *hier* noch mal rein schauen :)

Ich möchte euch heute endlich das wundervolle "Törtchenzeit" Buch vorstellen, dass ich in meiner tollen Goodie Tüte von Lübbe hatte.

Außerdem soll dieser Beitrag auch der erste Post von hoffentlich vielen und regelmäßigen Posts sein, die sich um Kuchen, Süßes und allerlei Leckereien drehen soll. Ich hoffe, dass meine Rezepte und DIY bei euch auch gut ankommen werden und meinen Blog noch ein wenig persönlicher gestalten.

Aber nun zum Buch:


Törtchenzeit -All you need is sweet-, Sonya Kraus und Jessi Hesseler

Verlag: Bastei Lübbe

Hardcover, 160 Seiten

ISBN: 978-3-431-03895-8

14,99 €





Kurzbeschreibung:

Bienenstich-Cupcake, Himbeer-Käsekuchen im Glas oder eine zitroniges Mohndieu-Törtchen - hier ist der Beweis: Backen ist köstlicher Lifestyle und eine wunderbar kreative Angelegenheit! Mit außergewöhnlichen Rezepten, von easy-peasy bis hin zu kleinen Meisterwerken, kann jeder Backwerke mit Wow-Effekt zaubern. Dazu die liebevollen Deko-Tipps mit detaillierten DIY-Bastelanleitungen und die fantastischen mal kalten, mal warmen Getränkeideen, und der Backauftritt ist perfekt - denn all you need is sweet.

Meine Meinung:

Ich liebe ja hübsche Bücher! Ich freue mich immer, wenn Bücher nicht nur einen tollen Inhalt haben, sondern auch von außen ein echter Hingucker sind und genau das ist "Törtchenzeit"!
Ein Traum in Rosa und Türkis, dekoriert mit ein paar hübschen Blüten und Spitze!
Un dgenauso sieht es auch im Inneren des Buches aus. Jedes Rezept wird liebevoll beschrieben und mit hübschen Fotos und Deko Elementen präsentiert.
Mir hat alleine schon das reine Durchblättern Freude bereitet.
Nach den sympathischen Vorworten der beiden Autorinnen, gibt es erste einmal ein wirklich informatives Kapitel über die Basics des Backens (Das A und O von A bis Z). Hier findet wirklich jeder, egal ob Anfänger oder Backprofi, viele hilfreiche Tipps und Tricks, die anschaulich erklärt und leicht verständlich beschrieben sind.
Danach geht es los mit den Köstlichkeiten und den süßen Deko DIY´s.
Richtig gut gefallen hat mir, dass wirklich jede Seite wundervoll gestaltet ist. Hier findet man keine lieblos aneinandergereite Rezepteliste, sondern man spürt die Liebe der Autorinnen zum Backen in jedem Rezept.

Wie heißt es so schön? "Das Auge ist mit" und so läuft einem schon bei den Fotos das Wasser im Munde zusammen.
Neben den klassischen Rezepten wie Bienenstich- oder Schwarzwälder Kirsch Cupcakes, werden auch völlig neue Törtchen kreiert, aber jedes Rezept ist auf seine Art immer etwas ganz Besonderes.
Simple, aber wirkungsvolle DIY´s und leckere Getränke runden das alles zu einem perfekten Ganzen ab.
Bei vielen Backbüchern geht es mir so, dass ich das ein oder andere Rezept ganz gut finde, aber den großteil des Buches niemals ausprobieren werde. Das finde ich immer sehr schade. Mit "Törtchenzeit" geht mir das allerdings nicht so. Jedes Rezept klingt lecker und das Ergebnis sieht jedes mal gigantisch aus.
Ich habe jetzt schon einige Rezepte ausprobiert und alle waren leicht umzusetzen und es gab auch keine Backunfälle, oder missglückten Kuchen.
Bei meinen Jungs kommen die selbstgemachten Müsliriegel auch sehr gut an, die haben wir mittlerweile schon so oft gemacht, dass ich das Rezept schon auswendig kenne und wir mittlerweile eigene Zutatenkreationen ausprobieren.
Was mir persönlich auch immer wichtig ist: Keine merkwürdigen Zutaten, die man nur für ein einziges Rezept braucht.
Wer kennt das nicht? Man möchte etwas nach backen/ Kochen und steht vor dem Problem diverse Zutaten auftreiben zu müssen, von denen man vorher noch nie etwas gehört hat und die man nachher auch nie wieder brauchen kann?
Bis auf Marschmallow Creme und Karamell Creme habe ich bis jetzt aber noch nichts in den Rezepten finden können, was man nicht in wirklich jedem Supermarkt findet. Und selbst diese beiden Zutaten werden in einem Haushalt mit Kindern wohl eher nicht schlecht ;)

Das einzige was für mich manchmal etwas verwirrend war, sind die Angaben, für wie viele Cupcakes der Teig ungefähr reicht. Ein normales Cupcake Blech hat Platz für 12 Förmchen, in einigen Rezepten ergibt die Teigmenge aber nur 8 oder 10 fertige Cupcakes. Aber je nachdem wie voll man die Förmchen macht, passte es bei mir dann doch jedes Mal.

Mein Highlight des Buches möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Death Chocolate Cupkakes mit Feige :

Ich habe Birnen Spalten, anstatt Feige genommen, weil die Kinder das lieber mögen ;)


Ein Post mit dem entsprechenden Rezept folgt die Tage auch noch, schaut also noch mal rein. Es lohnt sich, die sind nämlich der absolute Schokoladen-Traum :)



Auch wenn ich leider nicht so zauberhafte Tortenplatten von Räder besitze, wie es sie auf dem Bloggertreffen gab, finde ich, dass alleine schon der kleine Porzellan Muffin und das Tortenstück einen Kaffetisch ungemein aufwerten! Die süßen rosa Servietten sind übrigens ebenfalls von Räder


Fazit:

Für jeden Backbegeisterten, der sich zusätzlich auch noch über hübsche Fotos und liebevoll gestaltete Buchseiten freuen kann, ganz klar ein muss! Dieses Buch ist eigentlich zu schade um im Backbuchregal zu stehen ;)
Die Rezepte sind abwechslungsreich und bisher kann ich von absoluter Gelinggarantie sprechen. 
Von mir ganz klar eine Kaufempfehlung!













Dienstag, 27. Mai 2014

[Challange #2] Dienstags Tagesaufgabe: Asaviels Gemeinsam Lesen...

Tag 2 dieser lustigen Blubberwoche und eine neue Aufgabe wartet auf mich:

Heute möchte ich es wissen: Welches Buch liest du gerade? Und wie kann man diese Frage am besten beantworten und das ganze mit einem neuen Blogbeitrag verbinden? Genau! Schau heute bitte bei Asaviels Bücher-Allerlei vorbei und nimm an ihrer Aktion "Gemeinsam lesen" teil! Verrate uns, welches Buch dich heute begleitet. Asaviels Beitrag findest du H I E R.
(Meine liebe Bloggerfreundin Asaviel weiß noch nichts von unserem Überfall, also erschreckt sie nicht zu sehr, aber bombadiert sie trotzdem ordentlich mit euren Links ;))


Also, los gehts:


  


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

  

Ich lese gerade "Engelssohn - Wächter des Lichts 1" von Ylvi Walker und bin auf Seite 107.

Kurzbeschreibung:
Nach schweren Schicksalsschlägen lebt Sora in einer Wohnung, die einem Rattenloch gleicht. Sie kommt mit dem Hungerlohn für ihren Job in einer Pizzeria kaum über die Runden. Ihr Leben ändert sich, als sie eines Abends auf Rafael trifft, einen Wächter des Lichts, der sie fälschlicherweise für einen Succubus hält. Nur mit viel Glück entkommt sie seinem Angriff.
Trotz ihres unangenehmen Zusammentreffens fühlen sich Rafael und Sora auf magische Weise zueinander hingezogen. Der Halbengel Rafael findet heraus, dass in Sora mehr Geheimnisse schlummern als gut für sie beide ist.
Und plötzlich finden sie sich auf der Flucht vor unbarmherzigen Mächten, die nur eines im Sinn haben: Soras Tod.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner momentanen Seite?

  
"Su bist blass, Wächter", säuselte Baptiste mit seinem starken Akzent.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!


Ich muss sagen, ich bin im Moment positiv überrascht von dem Buch. Es liest sich richtig flüssig und spannend. Die Charaktere gefallen mir alle sehr gut und die Dialoge sind zum Teil richtig witzig geschrieben. Bisher also ganz klar: Daumen hoch!
Das einzige was mir eben aufgefallen ist: Das Cover passt nicht wirklich zur Story. Die Hauptprotagonistin ist nämlich eigentlich dunkelhaarig ;) So was finde ich immer ein bisschen schade.
 

4. Du darfst den Hauptcharakter deines aktuellen Buches an einen Platz aus deiner Welt mitnehmen (dein Zimmer, Natur, Stadt, eine bestimmte Straße, ein bestimmter Ort), welcher wäre das und warum?


Hihi, coole Frage. Ich würde Suriel auswählen und ihn in meine Küche schieben. Der Halbengel kocht nämlich liebend gerne Italienisch und ist ausgesprochen lustig, ich glaube das würde riesig Spaß machen! :)
  
Was lest ihr denn im Moment so, oder nehmt ihr vielleicht sogar selbst an Asaviels gemeinsamen Lese- Dienstag teil? Ich würde mich über Eure Links freuen :)

LG Sue 
Montag, 26. Mai 2014

[Challange #1] Montags Tagesaufgabe: SUB Leichen...




Kommen wir also direkt mal zur ersten Tagesaufgabe von Ankas "Lese - Blogg - & Blubberwoche":

 

Schau dir deinen SuB an und suche dir 3 Bücher aus, die du gern als nächstes lesen würdest. So, und jetzt schau noch mal genauer hin... da... ganz unten... sind das etwa... SuB-Leichen?? Wie lang stehen sie schon ungelesen und unbeachtet in deinem Regal? Suche dir zwei SuB-Leichen (Bücher, die am längsten auf deinem SuB schmoren) raus und lege sie zu den anderen drei Büchern. Diesen Stapel darfst du uns nun zeigen. Lass deine Leser abstimmen, welches der Bücher du als nächstes lesen wirst.

Wer sich die Aktion noch mal anschauen möchte, darf gerne *hier* noch mal gucken gehen :)


Also gut, hier kommt sie also, meine Auswahl und ich bin gespannt für welches Buch ihr abstimmen werdet :)


Ihr fragt Euch jetzt, was davon die SUB Leichen sind??? *Schande auf mein Haupt*




"Letztendlich sind wir dem Universum egal", "Bunker Diary" und "Black Dagger - Sohn der Dunkelheit" sind relativ frisch bei mir eingezogen und vor allem den neuen Black Dagger wollte ich ziemlich schnell lesen. "Letztendlich..." klingt so interessant, dass ich es mir auch mal auf meinen "Bald lesen" Stapel gelegt habe und "Bunker Diary" ist erst vor ein paar Tagen per Post bekommen. Da es so wahnsinnig spannend sein soll, hat es gar nicht erst den Weg nach oben in die Bücherregale geschafft :)

Tja, und das sind die "älteren" Modelle:




"Selection" stand schon auf meiner Wunschliste, bevor es überhaupt erschienen ist, ich wollte es unbedingt haben! Geschenkt bekommen habe ich es dann zum Geburtstag, allerdings nicht dieses Jahr, sondern schon im März letzten Jahres! Warum dieses wunderschöne Buch jetzt schon seit über einem Jahr ein trauriges ungelesenes Dasein fristet weiß ich eigentlich auch nicht.

"Im Herzen die Rache" habe ich letztes Jahr beim Welttag des Buches gewonnen und hatte mich eigentlich riesig darauf gefreut...was soll ich euch sagen...es ist sogar noch eingeschweißt!

"Firelight" hab ich jetzt einfach mal mit auf den Auswahl Stapel geschmuggelt, weil es direkt neben "Im Herzen die Rache" im Regal stand und auch schon seit Ewigkeiten darauf wartet gelesen zu werden. Auch hier: Ein wunderschönes Cover und eine Geschichte die mich eigentlich total reizt (schließlich liebe ich Drachen), aber irgendwie kam immer ein anderes Buch dazwischen...

Ihr dürft jetzt also Abstimmen, welches Buch ich als nächstes lesen soll, ich bin schon sehr gespannt, ob es eins von den neueren oder eins von den "älteren" sein wird.

Heute werde ich erstmal mit diesem Buch anfangen, weil es für eine Lovelybooks Leserunde ist :)


Über Kommentare welches Buch ich lesen sollte (vielleicht auch warum gerade dieses) würde ich mich sehr freuen...

LG Sue


[Challange] Lese - Blogg - & Blubberwoche

Ich finde es immer unheimlich spannend, was andere Buch Blogger für schöne Ideen haben und möchte mich an dieser Aktion gerne auch beteiligen:


Diese Woche wird also ganz im Zeichen des Buches, Blogs und dem Lesen im Allgemeinen stehen. Ich bin sehr gespannt, wie viele der Aufgaben ich zum Ende der Woche tatsächlich schaffen konnte und freue mich schon darauf, viele schöne neue Blogs kennen lernen zu dürfen.

Die Sonntags Tages Challenge fiel leider aus, da ich Ankas Aktion erst heute morgen entdeckt habe, aber ich werde gleich noch ein bisschen durch die Teilnehmer Blogs stöbern.

Den Klassiker werde ich wahrscheinlich auch aus lassen, da ich einfach viel zu viele Bücher auf dem SUB habe die ich ganz dringend lesen möchte ;)

Ansonsten finde ich die Aufgaben ganz spannend und lege dann hiermit einfach mal los!

Hier kommen die Aufgaben der Wochen Challange:

Wochen~Challenges

Lese~Challenges
1) Lies jeden Tag mindestens 100 Seiten
  • gelesen am Sonntag: 62 Seiten (Obsidian beendet)
  • gelesen am Montag: 107 Seiten (Engelssohn)
  • gelesen am Dienstag: 73 Seiten (Engelssohn)
  • gelesen am Mittwoch: Leider überhaupt nicht :/
  • gelesen am Donnerstag: 43 + 386  (Engelssohn beendet, Selection angefangen und beendet)
  • gelesen am Freitag:
  • gelesen am Samstag:
  • gelesen am Sonntag:

2) Lies diese Woche insgesamt über 1.000 Seiten
  • insgesamt gelesen bisher: 169 Seiten

3) Greif diese Woche zu einem Klassiker und lies mindestens die ersten 100 Seiten


Blogger~Challenges
1) Verfasse diese Woche mindestens 5 Blogbeiträge (davon mindestens 2 Rezensionen)
2) Besuche täglich 10 teilnehmende Blogs und hinterlasse einen individuellen Kommentar
3) Schreibe diese Woche mindestens 3.000 Wörter
  • Montag:  787 Wörter
  • insgesamt geschriebene Wörter: 787 Wörter
Tages~Challenges

Sonntag: 
Kennenlern~Abend! Schau dir die Teilnehmerliste an und klicke dich durch die Blogs (bevorzugt durch die, die du noch nicht kennst). Hinterlasse mindestens 10 individuelle Kommentare. Anschließend wollen wir heute gemütlich lesen und blubbern (besucht uns im Facebook-Event oder zwitschert unter dem Hashtag #blubberwoche)

Montag:
Schau dir deinen SuB an und suche dir 3 Bücher aus, die du gern als nächstes lesen würdest. So, und jetzt schau noch mal genauer hin... da... ganz unten... sind das etwa... SuB-Leichen?? Wie lang stehen sie schon ungelesen und unbeachtet in deinem Regal? Suche dir zwei SuB-Leichen (Bücher, die am längsten auf deinem SuB schmoren) raus und lege sie zu den anderen drei Büchern. Diesen Stapel darfst du uns nun zeigen. Lass deine Leser abstimmen, welches der Bücher du als nächstes lesen wirst.

Dienstag:
Heute möchte ich es wissen: Welches Buch liest du gerade? Und wie kann man diese Frage am besten beantworten und das ganze mit einem neuen Blogbeitrag verbinden? Genau! Schau heute bitte bei Asaviels Bücher-Allerlei vorbei und nimm an ihrer Aktion "Gemeinsam lesen" teil! Verrate uns, welches Buch dich heute begleitet. -- > noch ist ihr aktueller Beitrag nicht online, wir müssen uns noch ein bisschen gedulden
(Meine liebe Bloggerfreundin Asaviel weiß noch nichts von unserem Überfall, also erschreckt sie nicht zu sehr, aber bombadiert sie trotzdem ordentlich mit euren Links ;))

Mittwoch:
Heute ist verspäteter Frühjahrsputz angesagt! Nimm deinen Blog mal genau unter die Lupe! Sind alle Listen aktuell? Was ist mit dem Layout? Oder gibt es vielleicht neue Gadgets, die du schon längst eingebaut haben wolltest? Allgemeine Blog-Arbeit und die Aktualisierung deiner Blog-Menüseiten (SuB, Wunschliste, Challenges etc.) stehen heute im Mittelpunkt. Lass uns wissen, welche Seiten deinem Frühjahrsputz zum Opfer gefallen sind! Viel Spaß!
 


Donnerstag:
Dank des Feiertags haben wir heute gaaaanz viel Zeit. Heute soll gelesen werden! Schaffst du heute doppelt so viel zu lesen (sprich 200 Seiten), wie die letzten Tage? Lies auf jeden Fall mehr, als an dem Tag diese Woche, an dem du bisher am meisten Seiten geschafft hast. Wer schafft es, sein Buch heute zu beenden?
Freitag:
Weißt du, was heute für ein Tag ist? Genau, Freitag! Als Twitter-User weißt du, dass freitags unter dem Hashtag #FF ("Follow Friday") Zwitscher-Empfehlungen ausgesprochen werden. Ich wünsche mir heute von dir einen Blogbeitrag über deine Lieblingsblogger (es muss kein separater Post sein, es reicht eine Auflistung in deinem Update~Post!). Toll wäre es, wenn du zu denjenigen, die du dir raussuchst, auch ein paar Worte verlierst. Was gefällt dir am jeweiligen Blog am besten? Warum hat er es in deine Favoriten geschafft?
Samstag:
Endspurt! Aber gemütlich, bitte! Heute darfst du dir selbst eine Tagesaufgabe stellen. Wie viele Seiten willst du heute lesen? Welchen Blogbeitrag möchtest du noch schreiben? Halte uns über deine Fortschritte auf dem Laufenden!
Sonntag:
Geschafft! Die Lese~, Blogg~ und Blubberwoche ist zu Ende! Toll, dass du dabei warst! Jetzt möchte ich gern von dir wissen, wie dir die Woche gefallen hat. Außerdem wird es Zeit, noch mal einen Blick zurück auf die Tages~ und Wochenchallenges zu werfen. Wie hast du abgeschnitten? Präsentiere uns ein kleines Fazit!


Update #1: 26.05.2014
Sonntag früh habe ich die letzten Seiten von Obsidian zu ende gelesen...Ooooooooh es ist so genial! Und Daemon Black... Warum um Himmels Willen sind diese arschigen Bad Boys eigentlich immer so wahnsinnig interessant??? Ich glaube dazu muss ich unbedingt mal einen Post zu dem Thema schreiben! :)

Update #2: 26.05.2014
Oooooookay, 3 Bücher vom SUB, plus 2 Leichen... Ich hab hier schon 2 Büchern neben dem Sofa liegen, die ich eigentlich als nächstes Lesen wollte, aber ich werde dann gleich mal mein Regal durch forsten und lasse Euch entscheiden, was ich als nächstes Lesen werde.
Heute fange ich aber erst einmal mit "Engelssohn - Wächter des Lichts" von Ylvi Walker an, da ich dieses Buch für eine Leserunde gewonnen habe, die heute startet. 

Update #3: 27.05.2014
Gestern Abend habe ich noch mit Engelssohn angefangen und auch noch fleißige 107 Seiten gelesen. Meinen ersten Leseeindruck habe ich sogar auch noch in der Lovelybooks Leserunde geschrieben (ich muss gleich mal schauen wie viel ich dann schon getippt habe) Oh und auf Blogs habe ich heute morgen auch schon gestöbert und kommentiert, jetzt muss ich bloß noch die entsprechenden Blogs wieder finden ;) 

Update #4: 28.05.2014:
Puuuuuuuuh, mein Sohn hatte heute Spenden- Wandertag in der Schule und hatte sich gewünscht, dass ich ihn begleite. Also bin ich gemeinsam mit einer 12 köpfigen Gruppe Erstklässler und einiger andere Muttis ganze 10!!!! Kilometer gewandert! Ich kann Euch sagen, ich war danach total platt und hab dann Abends lieber 2 Folgen "Game of Thrones" geguckt anstatt zu lesen. Eigentlich wollte ich auch fleißig Rezis schreiben, aber ich war einfach zu müde ;)

Update #5: 29.05.2014
Also die Aufgabe mehr zu lesen als die Tage davor habe ich locker geschafft :) ZUerst habe ich Engelssohn beendet, zwischendrin war es ein bisschen wirr, weil plötzlich so viele neue Personen aufgetaucht sind. 
Dann habe ich zu "Selection" gegriffen, da ihr dass ja ausgewählt hattet. Was soll ich sagen, ich hatte es Abends schon durch! *g* Wow, man kann es so locker mal eben lesen und es war wirklich total schön! Jetzt hab ich bloß das Problem, dass ich bitte sofort den zweiten Teil lesen muss!!! :)


Lasset die Spiele, ääääääääääääh Challange beginnen *g*

Freitag, 23. Mai 2014

[Postkartenaktion] Charlousie hat Geburtstag, und wünscht sich...

...POSTKARTEN!!!

Vor ein paar Tagen habe ich eine nette Aktion auf Charlousie´s Blog entdeckt, die ich gerne  (nicht ganz uneigennützig) mit Euch teilen möchte :) 


Header

Die liebe Bloggerin von "Lese Lust & Lese Liebe" hatte nämlich am 21.05. Geburtstag und ist auch noch 21 Jahre alt geworden. Grund genug, um aus diesem lustigen Zahlenzufall ein Gewinnspiel zu machen.

Da Charlousie süchtig nach Post ist, wünscht sie sich Postkarten zum Geburtstag...

...und hier kommt ihr ins Spiel ;)

Jede Postkarte nimmt automatisch am Gewinnspiel teil und je mehr Postkarten ankommen, um so mehr Gewinne wird es geben.
Da ich wirklich, wirklich gerne "Phantasmen" von Kai Meyer gewinnen würde, müssten wir irgendwie die 50 Teilnehmer zusammen bekommen.

Ansonsten gibt es noch diese schönen Sachen zu gewinnen ( ihr sollt ja nicht leer ausgehen *g*)

   
Vielleicht hat ja der ein oder andere von meinen lieben Leserlis Lust mal auf ihrem Blog vorbei zu schauen und eine Geburtstags Postkarte zu verschicken (wir kriegen schließlich alle gerne Post :D )

Die genauen Teilnahmebedingungen und eine lustige Geschichte über Charousie´s Briefkasten findet ihr --------------------> *HIER*

LG Sue

Samstag, 17. Mai 2014

[Autorenvorstellung + Gewinnspiel] Interview mit Stefanie Hasse

Heute möchte ich euch eine ganz besondere Autorin vorstellen, denn irgendwie ist sie doch eine von "uns"...

Stefanie Hasse kennen viele vielleicht als Bloggerin von His&Her Books, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann Kay wundervolle Rezensionen und Artikel schreibt.
Ich durfte aber der Autorin Stefanie ein paar Fragen stellen und möchte euch ihre Trilogie rund um "Darian & Victoria" etwas näher bringen...

Außerdem gibt es auch noch etwas tolles zu gewinnen. Steffie stellt ein Printexemplar als Gewinn zu Verfügung. Der glückliche Gewinner darf entscheiden ob er den ersten, oder den Zweiten Teil haben möchte. Das Wunschbuch kommt dann direkt signiert von der Autorin selbst.



Stefanie Hasse wurde 1980 in Blaubeuren auf der schwäbischen Alb, als älteste von zwei Geschwistern geboren.

Heute lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Laupheim, ihre Trilogie spielt aber unweit ihres Geburtsortes.

Neben dem Schreiben ihrer eigenen Fantasy Bücher, ist Lesen ihr größtes Hobby, was sich auch auf ihrem Blog wiederspiegelt.

Ihr drittes Buch "Tiefdunkle Nacht" wird im Juli diesen Jahres erscheinen.




Liebe Steffie, magst du dich selbst noch mal kurz vorstellen?

Habe ich erwähnt, dass Vorstellungen meiner eigenen Person so gar nicht mein Ding sind? Also: Mein Name ist Stefanie Hasse, die meisten nennen mich Steffi. Ich bin verheiratet und Mama von zwei Söhnen. Mein Erstling ist mittlerweile zur Trilogie herangewachsen und ich musste die erste Trennung von langjährigen Freunden hinnehmen, worüber ich bei anderen immer gelächelt habe.
Nun nicht mehr...

 Du bist seit Jahren aktive Bloggerin. Hattest du immer schon Lust auf mehr Schreiberei?

Angefangen hat beides ja mehr oder weniger zur selben Zeit. Durchs Schreiben habe ich mich
mehr für Lesermeinungen zu von mir gelesenen Büchern interessiert und daraus hat sich dann
die Idee des eigenen Blogs entwickelt. Ich plane immer fest, mehr zu schreiben, aber ein Blog ­das wird mir jede/r Blogger/in bestätigen, bedeutet auch jede Menge Zeitaufwand ­ wie jedes
andere Hobby auch. Daher versuche ich einfach, dass sich meine beiden Hobbys die Waage
halten.

Wann hattest Du die Idee zu deinem Buch? Spontaner Einfall, oder ein lang geplantes Projekt?

Während dem Erziehungsurlaub unseres Jüngsten kam mir die Idee zu "Darian & Victoria", die dann unbedingt "herauswollte"... Anfangs waren da nur einzelne Szenen, der Weltentwurf der
 "Kinder des Mondes" und die Hauptcharaktere. Während der Arbeit an der Trilogie haben sich
ständig neue Ideen eingeschlichen, die nun als Zettelchaos ihr Dasein fristen. :­)

Steffies Lieblingsbücher!


 Hast Du bestimmte Personen vor Augen, wenn du an deine Protagonisten Vic und Darian denkst?

Weil Vic meine erste Protagonistin ist, hat sie sehr viel von mir. Ich habe bewusst genauere
Beschreibungen ihres Aussehens vermieden, damit jeder sich in ihr "Ich" hineinversetzen kann, aber im Prinzip denke ich an mich, wenn ich über Vic schreibe (das klingt jetzt irgendwie egoistisch). Darian ist eine fantastische Mischung aus lauter gutaussehenden Schauspielern: Orlando Bloom, Colin Farrell, ... Das ist das Tolle am Schreiben: Man kann sich Traummänner basteln. ;­)

 Wird es weitere Bücher von dir geben, oder ist dein nächstes Projekt vielleicht schon in Planung?

Da das Trilogie­Finale aktuell bei den Beta­Lesern ist (Veröffentlichungstermin Juli 2014), schleichen sich gerade ständig neue Ideen ein... Ganz besonders in Vordergrund drängt sich eine
Fantasy­Dystopie, in der das Böse die Welt beherrscht, Dämonen regieren und die Menschen
ebenso wie Magier, Vampire und Werwölfe unterdrückt werden. Die Charaktere haben sich vorläufig als Matt und Leya vorgestellt, mal sehen, ob sie noch mehr von sich erzählen.
Mein "Geheimprojekt" Kinderbuch ist gerade fertig geworden und auf dem Weg zu einem Wettbewerb. Drückt mir alle die Daumen!!!

 Du bist Mama, Berufstätig, fleißige Bloggerin und ab und zu musst wahrscheinlich auch du mal schlafen...wann schaffst du es zu Schreiben?


Im normalen Alltag habe ich "Schreibzeiten", das sind meine zwei freien Vormittage, wenn ich mit Hausarbeit und Besorgungen machen fertig bin. In aktiven Zeiten wie den weltweiten
Schreibmonaten schreibe ich jeden Abend, aber das ist für mich anstrengender. Morgens ist der Kopf noch frei und ich bin voller Energie.



Ihre Bücher:

Schwarzer Rauch (Darian & Victoria #1) 


314 Seiten

ASIN: B00E2QYYAK

€ 2,99



Düstere Schatten (Darian & Victoria #2) 

318 Seiten

ASIN: B00HCM27QO

€ 3,49

Kurzbeschreibung:

Verborgen vor den Menschen existiert eine Welt voller Magie. Die Kinder des Mondes können Zauber wirken und besitzen darüber hinaus übernatürliche Fähigkeiten.
Durch Rituale im Laufe der Jahrhunderte haben sie sich weiterentwickelt, zahlreiche paranormale Wesen sind aus ihren Reihen hervorgegangen, die den Menschen nicht verborgen blieben: Vampire, Werwölfe, Feen oder Elfen.


Victoria beginnt wie alle Kinder des Mondes nach der Wiedergeburt mit ihrer magischen Ausbildung. In Darian findet sie ihre erste große Liebe. Doch nichts ist, wie es scheint. Die schwarze Magie mischt sich in ihr Leben ein, bringt ihr Weltbild zum Wanken.
Victoria und Darian geraten zwischen die Fronten und sind bereit zu kämpfen.
Für das Licht und ihre Liebe.
Wem können sie noch vertrauen?

Im Juli erscheint der finale Teil der Trilogie: "Tiefdunkle Nacht".

Um jetzt eins der Taschenbücher gewinnen zu können, füllt doch bitte das Formular, bis zum 22.05.2014 aus und schreibt mir als Kommentar, was Euch an dieser Trilogie reizt.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Steffie für die schönen Antworten und wünsche ihr noch ganz viel Erfolg mit ihren Büchern und natürlich drücke ich beide Daumen für den Wettbewerb! :)
 

Mittwoch, 14. Mai 2014

[Rezension] Wild von Lena Klassen


Wild, Lena Klassen


Verlag: Drachenmond

Softcover, 384 Seiten

ISBN: 978-3-931989-79-8

14,90 €






Kurzbeschreibung:

Gezähmte Gefühle.
Eine Welt ohne Krankheit und Kummer.
Kein Leid und keine Leidenschaft.

Einmal wöchentlich bekommt jeder in “Neustadt” seine Glücksinjektion. Trotzdem ist die siebzehnjährige Pi nicht so glücklich wie alle anderen. Stimmt etwas nicht mit ihr? Oder warum darf sie nicht mit Lucky zusammen sein, ihrem besten Freund? Anders zu sein ist gefährlich, denn hinter dem Zaun, der “Neustadt” umgibt, liegt die Wildnis. Dort herrschen noch Krankheit und Gewalt – und dorthin werden alle verbannt, die aus der Reihe tanzen.
Dann geschieht etwas Unfassbares: Die Glücksdroge versagt. Und plötzlich steht Pi vor der Entscheidung ihres Lebens: Liebe oder Freiheit?

Meine Meinung:

"Wild" ist wirklich eine wahnsinnig gute Dystopie, die mich von Anfang an in ihren Bann ziehen konnte. Lena Klassen ist es gelungen eine so realistisch wirkende Zukunftsvision zu beschreiben, dass es mir als Leser zum Teil wirklich Gänsehaut beschert hat.
Eine Welt die nicht von ungezähmten Gefühlen, Traurigkeit und Leid geprägt ist, klingt anfangs vielleicht sogar erstrebenswert.
Doch was, wenn man auch nicht mehr zu Mitgefühl, Liebe und Sorge fähig ist?

Die siebzehnjährige Pi lebt in einer solchen Welt. Wöchentlich bekommt jeder Schüler seine eigens für ihn dosierte Glücksinjektion, doch Pi fühlt sich trotzdem anders als alle anderen.
Im Gegensatz zu ihren Mitschülern fühlt sich Pi nach ihrer Glücksdroge meist nicht wirklich glücklich, sondern eher benebelt. Auch wenn sie durch ihre Tollpatschigkeit oftmals auffällt, versucht sie sich bestmöglich anzupassen und in die Gesellschaft einzugliedern. Denn wer von der Norm abweicht, Krank wird, oder "wilde Gefühle" zeigt, wird abgeschoben und in die Wildnis, außerhalb der sicheren Mauern von Neustadt verbannt.
Ich glaube spätestens dann, wenn man als Leser eine Situation miterlebt in der ein Schüler von einem Gerüst fällt und durch den Sturz tödlich verunglückt, sich aber niemand wirklich Gedanken darum macht, merkt man, dass dies keine erstrebenswerte Zukunft ist.

Lena Klassen Schreibstil ist so fesselnd und unheimlich emotional, dass man als Leser jeden Augenblick von Pi´s Geschichte ganz nah miterlebt. Pi ist eine unheimlich sympathische Protagonistin, vielleicht gerade weil sie nicht perfekt ist. Ich habe mir immer wieder gewünscht ihr irgendwie helfen zu können, oder sie in ihrer größten Trauer trösten zu können.

Nachdem die Glücksdroge bei einigen Jugendlichen versagt und die Schüler sich plötzlich mit Gefühlen auseinander setzen müssen die ihnen bisher völlig fremd waren, beginnen einige das System von Neustadt in Frage zu stellen. Sind Gefühle immer nur etwas unberechenbares und müssen deswegen ausgeschaltet werden?
Darf ein System tatsächlich bestimmen wer genetisch am Besten zusammen passt, oder darf auch das Herz seine Entscheidung treffen?
Mich hat diese Geschichte wirklich nachdenklich gemacht, immer wieder darauf hin gewiesen wie wundervoll doch eigentlich die Fähigkeit zu fühlen ist und oftmals zum Schmunzeln gebracht.
Lena Klassen hat es geschafft eine spannende Mischung aus Gesellschaftskritik, Liebesgeschichte und völlig unerwarteten Wendungen zu einer Geschichte zu vereinen.

Fazit:

Eine Dystopie aus der Feder einer deutschen Autorin, die wesentlich mehr Aufmerksamkeit verdient hätte! Von mir eine ganz klare Leseempfehlung an alle die dieses Genre mögen. Ihr werder "Wild" lieben! Rasante Wendungen, sympathischen Charaktere und ein unheimlich emotionaler Schreibstil sind ganz klar 5 Drachen wert!

MUST READ!!!











Bookrelease Party ???!!! Was ist das jetzt wieder? :)


Ich finde es immer super spannend, wenn sich junge Autoren etwas tolles zu ihrem neu erscheinenden Buch einfallen lassen.

Die Autorin Alana Falk hat sich überlegt eine ganz besondere Party zu ihrem drittem Buch "Unendlich - Seelenmagie 1 - " zu arrangieren!

Das Beste daran...ihr seit alle eingeladen! :)


Neben vielen spannenden Infos zu "Unendlich" wird es auch interessante "Partyspiele" geben, bei denen es natürlich auch tolle Preise zu gewinnen gibt!

Neben Taschenbuch Exemplaren von "Unendlich", wird es auch Ebooks und tolle Goodie Pakete geben, ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt darauf.

Also, werft Euch in Schale und besucht die Party :) *klick*



Unendlich - Seelenmagie 1-, Alana Falk

Bookshouse Verlag

436 Seiten

ISBN:  9789963523795 (Taschenbuch)
             9789963523818 (.epub)

€ 14,99 (TB)
€ 5,99   (Ebook)

erscheint Juni 2014!



Kurzbeschreibung:

Die 18-jährige Lena geht zielstrebig ihren Weg, um endlich ihrem verhassten Heimatdorf und dem ständigen Streit mit ihrer Mutter zu entkommen. Ein Stipendium für Chemie muss her, koste es, was es wolle. Dass sie sich verliebt, ist nicht geplant. Schon gar nicht in den 25-jährigen Cay, der einen Kurs für die Bewerber um das Stipendium leitet. Er teilt ihre Liebe für Chemie und kann anscheinend sogar Kupfer in Gold verwandeln.
Cay fasziniert sie, doch Lena darf ihren Gefühlen niemals nachgeben. Eine Beziehung würde all ihre Chancen auf das Stipendium zerstören, und damit jede Hoffnung, ihr altes Leben hinter sich zu lassen.
Verzweifelt wehrt sich Lena gegen ihre Gefühle, doch Cay lässt keine Gelegenheit aus, ihr seine Zuneigung zu zeigen. Lena ahnt nicht, warum er so hartnäckig um sie kämpft, und dass ihre Liebe zu ihm sie so viel mehr kosten könnte als das Stipendium. Denn Cay ist kein einfacher Student, und ihre Begegnung war kein Zufall.

Wer mehr über Alana Falk, oder ihre ersten beiden Bücher erfahren möchte, sollte mal ihre Internetseite besuchen! http://alanafalk.jimdo.com/ 





Dienstag, 13. Mai 2014

[Rezension] Feuer und Glas - Die Verschwörung - von Brigitte Riebe



Feuer und Glas - Die Verschwörung -, Brigitte Riebe

Verlag: Heyne

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten

Ab 14 Jahren

ISBN: 978-3-453-26739-8

€ 16,99




ACHTUNG! Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, sollte sich lieber diese Rezension vom ersten Teil ansehen, ich möchte ja nicht spoilern! :)

Klappentext:

Schöner, magischer und gefährlicher kann die erste Liebe nicht sein!


Konstantinopel im Jahr 1509: Milla, das Mädchen, das über die Kräfte des Feuers gebietet, und Luca, der Junge, dessen Familie zu den Wasserleuten gehört, suchen in der sagenumwobenen Stadt am Bosporus Millas Vater Leandro. Doch als sie ihn endlich finden, kann er sich an nichts erinnern. Nicht an sein früheres Leben und nicht an Milla. Milla ahnt, dass sie selbst und ihre Liebe zu Luca in höchster Gefahr sind, wenn es ihr nicht gelingt, das dunkle Geheimnis um Leandro zu lüften…


In der uralten Lagunenstadt Venedig sind sie sich das erste Mal begegnet: die sechzehnjährige Milla, die von den Feuerleuten abstammt, und Luca aus dem Geschlecht der Wasserleute. Ihre Liebe zueinander ist seitdem nicht erloschen. Als Milla nach Konstantinopel aufbricht, um ihren Vater Leandro zu suchen, begleitet Luca sie. Über Leandros Leben und Verschwinden liegt ein dunkles Geheimnis, das Milla nun endlich ergründen will. Die so lange herbeigesehnte Begegnung mit ihrem Vater verläuft jedoch anders als erwartet: Leandro scheint sich an nichts aus seiner Vergangenheit zu erinnern, auch nicht an Milla. Während das Feuermädchen verzweifelt herauszufinden versucht, was ihrem Vater das Gedächtnis geraubt hat, wird die Stadt von einem gewaltigen Erdbeben erschüttert. Fast zu spät wird Milla und Luca klar, dass nur der Bund aus Feuer und Wasser die Stadt am Bosporus retten kann. Ausgerechnet in der Stunde der höchsten Not wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt, denn der gut aussehende Baumeister des Sultans scheint alles daranzusetzen, Millas Herz zu gewinnen…

Meine Meinung:

Nachdem ich den ersten Teil von Feuer und Glas gelesen hatte, musste ich natürlich direkt wissen wie mit Milla und Luca weitergeht. Dieses Mal entführt Brigitte Riebe den Leser ins alte Konstantinopel. Millas Vater, der Feuerkopf, soll sich dort im Palast des Sultans befinden.
Natürlich lässt sich die sture Milla nicht davon abbringen ihren Vater zu suchen und ihre Eigensinnigkeit bringt sie in diesem Teil nicht nur einmal in Gefahr.
Ich habe mich sehr gefreut, dass die Autorin auch dieses Mal Milla mit einer guten Portion Dickköpfigkeit und ihrem ganz eigenen Humor ausgestattet hat. Gemeinsam mit ihrer großen Liebe Luca versucht sie heraus zu finden, warum ihr Vater die letzten 5 Jahre verschwunden war und findet bald heraus, dass es ihrem Vater zwar gut geht, er sich aber an nichts mehr erinnern kann.
Seine ehemals roten Haare, die ihn als Feuerkopf ausgemacht haben, sind weiß geworden und er erkennt weder seine Tochter Milla, noch kann er sich an seine Frau erinnern.

Doch Milla wäre nicht Milla, wenn sie nicht dafür kämpfen würde, ihren Vater zurück zu gewinnen.
Neben den altbekannten Personen Milla, Luca und Puntino den Kater, darf man als Leser unheimlich
spannende neue Charaktere kennen lernen, die jeder für sich liebevoll ausgearbeitet sind.
Ganz besonder faszinierend ist wohl Enya, das stumme Mädchen mit den Mondhaaren, die Milla
immer wieder eine ganz besondere Hilfe ist und gerade durch ihre sanfte und stille Art auffällt.
Brigitte Riebe hat es auch im zweiten Teil geschafft den historischen Hintergrund perfekt mit der
Magie der Feuer- und Wasserleute zu verknüpfen. Ich finde "Die Verschwörung" sogar noch
mystischer. Milla lernt ihre Fähigkeiten besser kennen und nutzen und entdeckt sogar noch eine neue,
ganz besondere Kraft. (Nein, mehr verrate ich nicht ;) )

Wie auch im ersten Teil sorgen rasante Wendungen für einen spannenden Lesegenuss, der einfach
Freude macht zu lesen. Der perfekt recherchierte historische Anteil macht die Geschichte wahnsinnig
interessant und wird durch die wunderschöne Liebegeschichte perfekt abgerundet. Durch den
angenehmen Schreibstil und die bildhafte Beschreibung von Konstantinopel und dem Palast wird man auch in diesem Teil von Anfang bis Ende in Millas Geschichte hinein gezogen und ist beinahe erstaunt, wenn die 384 Seiten plötzlich schon vorbei sind.

Fazit:

Wer Teil 1 mochte, wird Teil 2 lieben! Für mich gab es hier noch mehr Spannung und noch mehr
Magie zu entdecken. Außerdem sind Milla und Luca einfach ein tolles und autenthisches Paar, denn
auch in diesem Teil zeigt Milla Willenstärke und viel Temperament, mit dem der ruhigere Luca erst
einmal lernen muss umzugehen.




 

[Rezension] Feuer und Glas - Der Pakt - von Brigitte Riebe


Feuer und Glas - Der Pakt - , Brigitte Riebe

Verlag: Heyne

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten

Ab 14 Jahren

ISBN: 978-3-453-26738-1

€ 16,99




Klappentext:

So magisch, romantisch und spannend wie in „Feuer und Glas” war die deutsche Erfolgsautorin Brigitte Riebe noch nie...
Venedig im Jahr 1509: Ein machtvolles Glasartefakt und die letzte Erinnerung an einen verschwundenen Vater … Eine uralte Fehde zweier verfeindeter Völker … Und ein Mädchen, das nicht ahnt, dass es den Schlüssel zur Rettung Venedigs in seinen Händen hält …
Für die sechzehnjährige Milla scheint die Zeit stehen zu bleiben, als sie an einem heißen Frühlingstag dem jungen Gondoliere Luca begegnet. Wie ein Aristokrat aus einer anderen Zeit gleitet er, gemeinsam mit einer Katze, auf einer blauen Gondel durch einen stillen Kanal. Milla ist verzaubert und kann den jungen Mann nicht vergessen. Als kurze Zeit später dieselbe geheimnisvolle Katze im kleinen Lokal ihrer Mutter und Tante auftaucht, folgt sie ihr durch die Gassen Venedigs. Sie gelangen zu einem reichen Stadthaus – und Milla sieht Luca wieder. Er ist jedoch nicht allein, und plötzlich wird Milla in den Strudel dunkler Vorkommnisse um das Ende der mächtigen Lagunenstadt gezogen. Stammt sie wirklich von den Feuerleuten ab, die seit jeher gemeinsam mit den Wasserleuten Venedig beschützen? Was empfindet Luca, einer der Wasserleute, wirklich für sie? Und hat all das mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun? Zwischen Liebe und Zweifel hin- und hergerissen, kann Milla niemandem vertrauen – außer einer Katze und ihrem Gespür für die Wahrheit ...

Meine Meinung:

Millas Geschichte spielt im Jahre 1509 in Venedig. Nachdem ihr Vater, ein einstmals angesehener Glasbläser plötzlich verschwunden ist, lebt die 16 jährige gemeinsam mit ihrer Mutter bei ihrer Tante und hilft dort im kleinen Lokal aus.
Eines Tages trifft sie in einer kleinen Gasse auf den mysteriösen Gondoliere Luca, und bekommt ihn nicht mehr aus dem Kopf.
Bald erfährt sie, dass Venedigs Zukunft von einem alten Pakt zwischen den Wasserleuten und den Feuerleuten abhängig ist und sie, als die Tochter des Feuerkopfs eine scheinbar wichtige Rolle zu erfüllen hat.
Brigitte Riebe hat es geschafft, mich von Anfang an zu fesseln. Ihre angenehme Schreibweise und ihre Kunst, das alte Venedig wieder aufleben zu lassen, haben mich direkt wieder zurück an meinen leider viel zu kurzen Besuch in Venedig erinnert.
Ich bin mir aber sicher, dass man auch ohne Venedig einmal "live" gesehen zu haben, problemlos gemeinsam mit Milla in diese wundervolle Stadt eintauchen kann.
Geschickt hat die Autorin geschichtliche Hintergründe mit fantastischen Elementen verbunden und so wundervoll ausgearbeitet, dass man sich tatsächlich vorstellen kann, dass damals ein Hauch Magie während des Krieges im Spiel war. Wer weiß, vielleicht waren schlussendlich tatsächlich die Wasser- und Feuerleute die wahren Gewinner?! :)

Sehr gut gefallen haben mir auch die Protagonisten des Buches. Milla ist eine unheimlich liebenswerte Person, die sich immer selbst treu bleibt und das Herz am rechten Fleck hat. Gerade durch ihren Trotz und ihre Dickköpfigkeit wurde sie mir unheimlich sympathisch. Auch als sie feststellt, dass sie Luca gern hat, wiederspricht sie ihm und hält an ihrer eigenen Meinung fest, um ihr Ziel zu erreichen.
Auch Luca ist mit seiner mysteriösen und anfangs ziemlich herablassenden Art ein wundervoller Charakter, der nach und nach seine ganze Charakterstärke und Liebe zu seinem Volk zeigen kann.
Gemeinsam machen die beiden jungen Leute sich auf die Suche nach der "gläsernen Gondel" und nach dem letzten Geheimnis um Millas Vater.
Mit Spannung habe ich Millas Geschichte verfolgt und oftmals mitgefiebert, ob sie wirklich den richtigen Leuten vertraut. Der einzige dem man wohl von Anfang an nichts Böses unterstellen konnte, war der Kater Puntino, der Milla immer wieder einmal den richtigen Weg weist und glücklicherweise immer im richtigen Augenblick auftaucht.

Mir hat "Feuer und Glas" wirklich sehr gut gefallen und gerade die Mischung aus Historik, Fantasy und zarter Liebesgeschichte machen das Buch für mich zu etwas Besonderem. Auch wenn "Der Pakt" in sich abgeschlossen ist, bleiben einige Fragen offen und es bleibt glücklicherweise Spielraum für die Fortsetzung.

Fazit:

Für mich ein Buch, dass jedes Alter und auch Leser jeden Genres faszinieren kann. Vielleicht gerade durch die Mischung können sich hier auch reine Fantasy Leser mal auf einen historischen Jugendroman einlassen, der neben sympathischen Charakteren, Spannung und unvorhersehbare Wendungen zu bieten hat!





       *Hier*
       kommt ihr zur Rezension des zweiten Teils!