Google+ Sue Timeless: [Rezension] Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir
Dienstag, 2. Juni 2015

[Rezension] Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir

200 Blogger durften den Auftakt zur neuen Fantasy Reihe von Sabaa Tahir lesen und ich hatte tatsächlich Glück und durfte dieses Schmuckstück ebenfalls lesen.

Wie es mir gefallen hat? Ich hoffe ich finde die richtigen Worte dafür... 



Verlag: One

Hardcover mit Schutzumschlag, 507 Seiten

ISBN: 978-3-8466-0009-2

16,99€

Ab 14 Jahren




 

Kurzbeschreibung:

 
Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.
Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ...
 
Eine mitreißende Geschichte, in der es buchstäblich um Leben und Tod geht...
 

Meine Meinung:

 
Ich hatte wirklich große Erwartungen an das Buch, nachdem ich schon von vielen gehört hatte, dass es einfach super wäre. Was soll ich sagen?
Es war noch viel besser!
 
Die Welt, die Sabaa Tahir in "Die Herrschaft der Masken" erschafft ist furchtbar grausam und geprägt von schrecklich viel Gewalt und doch so voller Hoffnung.
 
Laia lebt ein einfaches Leben, gemeinsam mit ihren Großeltern und ihrem Bruder Darin, bis die "Masken" ihr alles nehmen. Vor ihren Augen wird ihre Familie grausam umgebracht und ihr Bruder gefangen genommen.
Laia kann fliehen, macht sich allerdings schreckliche Vorwürfe, dass sie Feige war und ihrem Bruder nicht wenigstens versucht hat zu helfen.
Da sie keinen anderen Ausweg sieht, macht sie sich auf die Suche nach dem Widerstand, in der Hoffnung, dass dieser ihr bei der Befreiung ihres Bruders helfen wird.
Leider erweisen sich die Menschen des Untergrundes nicht als besonders hilfsbereit. Schlussendlich muss Laia sich dazu bereit erklären die gefährliche und für ihre Grausamkeiten bekannte Kommandantin von Schwarzkliff (eine Art Militärakademie) zu bespitzeln.
Obwohl sie fürchterliche Angst hat, stimmt Laia zu und versucht ihre schreckliche Aufgabe zu bewältigen, oder besser zu überleben.
 
Elias & Laia wird von Kapitel zu Kapitel abwechselnd aus Laias und Elias Sicht erzählt, so dass es mir als Leserin leicht fiel, mich in beide Hauptprotagonisten hinein zu versetzen.
 
Elias kommt als sechsjähriger nach Schwarzkliff und wird dort zu einer Maske ausgebildet. Im Gegensatz zu den anderen Auszubildenden stellt er allerdings die Grausamkeit und Unmenschlichkeit mit der die Masken den Bürgern begegnen in Frage. Er hasst das Leben in Schwarzkliff und will fliehen.

Obwohl Elias und Laia nicht unterschiedlicher sein können, treffen die Beiden in Schwarzkliff aufeinander und ihre Schicksale scheinen miteinander verbunden zu sein.

Sabaa Tahir hat eine erschreckend düstere Mischung aus Dystopie und Fantasy Welt erschaffen, die einem immer wieder den Atem raubt. Die Brutalität und Gewalt ist verstörend, die Spannung der Story atemberaubend und die Protagonisten einfach wundervoll!
Laia habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen und mit großer Bewunderung habe ich ihren Leidensweg begleitet und für ihren unfassbaren Mut hat sie meine Hochachtung verdient.
Auch Elias ist ein wundervoll ausgearbeiteter Charakter, der vor allem durch seine Willenstärke und bedingungslose Freundschaft punktet. Sehr beeindruckt hat mich aber auch, dass er sich seine Menschlichkeit bewahrt hat und voller Empathie und Mitgefühl steckt, obwohl er selbst durch Schläge und Demütigung zur Grausamkeit erzogen wurde.

"Elias & Laia" kann man einfach nicht mehr aus der Hand legen, von Seite zu Seite und Kapitel zu Kapitel wird die Geschichte spannender und interessanter und ich kann es kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen!

Fazit:

 
Ihr MÜSST dieses Buch einfach lesen, es ist einfach nur gigantisch, wundervoll, genial, wahnsinnig spannend und steckt voll von tollen Charakteren, die man einfach nur lieben muss. 
Absolutes Lese-Highlight!
 
 
 

 




Kommentare:

  1. Huhu,
    mir hat Elias&Laia auch wirklich wahnsinnig gut gefallen. Ich habe selten so ein gutes Buch wie das gelesen. Bevor ich es gelesen habe, hatte ich keine Ahnung, was mich erwartet, aber es hat mich wirklich umgehauen! Ich bin deiner Meinung, dieses Buch muss man lesen!! :)

    LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,

      Freut mich, dass es dir auch so gefallen hat! :)

      LG Sue

      Löschen