Google+ Sue Timeless: [Blog-Tour] Tag 4 der "Gryphony" Blogtour...Von Greifen und ihren Zeichnern...
Mittwoch, 8. Juli 2015

[Blog-Tour] Tag 4 der "Gryphony" Blogtour...Von Greifen und ihren Zeichnern...




Hallo ihr Lieben...
Ich freue mich sehr Euch heute auf meinem Blog begrüßen zu dürfen!

Nachdem ihr schon einiges über die Gryphony Bücher erfahren durftet, möchte ich heute auf die schönen Illustrationen in den Büchern eingehen und Euch ein wenig über Greifen erzählen.
Michael Peinkofer hat sich bei seiner "Gryphony-Reihe" stark an die alten Mythen gehalten und berschreibt Agravain ganz klassisch.

Was genau also ist ein Greif?
Klassische Darstellung eines Greifen (Quelle: http://fabelwesen.wikia.com/wiki/Greif)
 
Der Greif ist ein Wesen der persischen Mythologie, er kommt aber auch in ägyptischen, griechischen und mesapotanischen Überlieferungen vor.

Überall wird er als Mischwesen beschrieben. Der Greif hat in den meisten Darstellungen einen Löwenkörper, der  vorne zu dem eines Greifvogels (meist Adler) wird. Er hat mächtige Flügel, die ebenfalls an einen Vogel erinnern.
Mit seinen scharfen Krallen konnte er sich nicht nur verteidigen, sondern muss auch ein erfolgreicher Jäger gewesen sein.
In der Antike stand der Greif symbolisch für scharf blickender Klugheit und der Hellsichtigkeit. Oftmals wird ihm nachgesagt, dass er riesige Schätze bewacht.


Kommen wir nun zu Melodys Greifen:



Agravain wurde durch den Zeichner Helge Vogt Leben eingehaucht, der den Büchern durch seine wunderschönen Ilustrationen und sein zauberhaftes Cover einen ganz besonderen Charm verleiht.

Helge Vogt:


wurde 1976 in Berlin geboren. Als Kind wollte er lange Zeit Palaäntologe werden. Irgendwann wurde ihm aber klar, dass er Dinosaurier und Monster lieber zeichnet, als sie auszugraben.
Heute arbeitet er als Illustator und Comic-Künstler für zahlreiche Verlage.
Unter anderem hat er die Buchcover der "Percy Jackson Reihe" gezeichnet und ist sowohl Illustrator als auch Co-Autor der Comicreihe "Alisik".
Auch bei Disney oder Adidas sind seine Zeichnungen gefragt.
Helge Vogt lebt und arbeitet in Berlin.
(Quelle: http://www.ravensburger.de/menu-gryphony/autor-illustrator/index.html)


Hier einige von Helges Werken:

                                         © privat Helge Vogt

Ich freue mich sehr, dass sich Helge die Zeit genommen hat und einige Fragen beantwortet hat:

°Hallo Helge und als erstes natürlich: Vielen lieben Dank, dass du dir Zeit nimmst um ein

paar Fragen für unsere Blogtour zu beantworten.


Sehr gern!

°Dein Job ist ja extrem vielfältig. Du gestaltest Buch- und CD- Cover, illustrierst Bücher,

zeichnest Comics... Gibt es eine Sache, die du besonders gern machst?


© Eugen Mai


Gute Frage! Naja, wahrscheinlich hat die Arbeit an meiner Comicserie Alisik bisher am

meisten Spaß gemacht. Das liegt vor allem daran, dass ich die Geschichte ja mitentwickelt

habe (zusammen mit Hubertus Rufledt) und im Grunde machen konnte, was ich wollte. Meine

anderen Illustrationen sind ja eher Auftragsarbeiten, was aber auch
nichts schlechtes sein

muss. Drachen, Monster, Götter und phantastische Welten zu malen ist schon so ungefähr

mein Traumjob. Auch nicht zu unterschätzen: Die Bezahlung ist besser, als bei Comics! ;)



°In Gryphony geht es um Greifen und Drachen. Kennst du die Story der Bücher, die du

illustrierst, oder sprichst du dich mit dem Verlag/ Autor ab?



Meistens lese ich die Bücher vorher. Ein großer Pluspunkt ist natürlich, wenn die dann auch

noch so cool sind wie Gryphony. Über die Motive rede ich dann vor allem mit dem Verlag,

was super funktioniert. Aber Michael Peinkofer habe ich auch schon kennengelernt. Er hat

mich auch gefragt, was ich gerne mal illustrieren würde. Eine weitere Zusammenarbeit ist als

sehr wahrscheinlich!



°Wenn du fantastische Wesen malst, entspringen diese dann komplett aus deiner Fantasie,

oder informierst du dich über Aussehen, Größe und Mythologie?



Das kommt drauf an. Bei Alisik konnte ich mir irgendwas zusammenspinnen, weil wir die

Totenwelt frei erfunden haben. Aber bei Gryphony hat es natürlich schon Sinn gemacht, ein

wenig zu recherchieren. Die Insel Arran gibt es ja z. B. wirklich, genau wie die Steinkreise.

Und da der Greif ein mythologisches Wesen ist, sollte das auch ungefähr passen. Wenn ich

ehrlich bin, hatte ich das Aussehen zuerst mit dem des Mantikors verwechselt (der hat einen

Löwenkörper, Skorpionschwanz und oft auch Flügel) und so ein Fehler sollte einem natürlich

nicht passieren… :D



°Hast du eine Lieblingsfigur, die du besonders gerne zeichnest, oder vielleicht ein Lieblings-

Wesen?



Am liebsten zeichne ich schon Fantasiewesen und –monster oder Drachen, Dinosaurier, die

Götter aus den Percy Jackson- bzw. Rick Riordan-Büchern, sowas halt. Einen Greifen hatte

ich vorher auch noch nie gezeichnet.

Am wenigsten mag ich es, so realistische Szenen von sagen wir mal einem cleanen Büro zu

zeichnen… Wenn ich allerdings ein paar Tische umwerfen darf und Papier auf dem Boden

verteile, ist es schon wieder interessanter… (vielleicht sieht es in meinem Studio deshalb auch

immer so chaotisch aus ;))




°Bei meiner Recherche habe ich ganz wundervolle Alisik Acryl Bilder entdeckt, die du für

eine Ausstellung in Paris gemalt hast. Malst du privat eigentlich auch noch gerne, oder "nur"

noch beruflich?


                                                                                                                                
                                                                                                                                                                                                               © privat Helge Vogt
Man kommt in der Freizeit wirklich nicht mehr sooo oft zum Zeichnen. Ich versuche meine

„privaten“ Ideen deshalb oft gleich in Auftragsarbeiten einzubauen. Bei Alisik hat das

natürlich besonders gut funktioniert: Gerade bei den Kapitelseiten habe ich mich immer sehr

ausgetobt: andere Techniken wie Acryl, Aquarell oder auch andere Stile, z.B. Alisik und ihre

Truppe als Spielzeugfiguren, Kinderzeichnungen…




°Die meisten meiner Leser sind Bücherverrückte. Liest du selbst auch gerne? Hast du

vielleicht einen Buchtipp, oder ein Buch, dass du jedem ans Herz legen möchtest?



Eines meiner Lieblings(jugend-)bücher ist Krabat von Otfried Preussler. Wer es noch nicht

kennt: unbedingt lesen! Es handelt von Zauberei. Und Tod. Aber eigentlich geht es vor allem

um Freundschaft… und Liebe.

Und noch eine Comic-Empfehlung: Y-The last Man von Brian K. Vaughan . Alle Männer auf

der Erde sterben, außer einem. Wie funktioniert unsere Welt ohne Männer, wie kam es dazu?

Und noch eine Manga-Empfehlung: Death Note von Tsugumi Oba und Takeshi Obata. Ein

Junge findet ein Buch, in das man nur den Namen desjenigen zu schreiben braucht, der

sterben soll. Er denkt, auf diese Art das Verbrechen ausmerzen zu können. Doch werden

dadurch seine Morde legitimiert?



°Du hast mir geschrieben, dass du derzeit am Cover für "Gryphony 3" arbeitest, darfst du uns

schon sagen, was es diesmal tolles zu sehen gibt?



Ich verrate wohl nicht zu viel, wenn ich sage, dass ein Greif auf dem Cover ist… ;) Ne, mal

im Ernst. Ich glaube, das darf ich wirklich noch nicht sagen. Aber vielleicht so viel: Die Szene

spielt diesmal bei Nacht im Mondenschein.



°Zum Schluss würde ich gerne (natürlich völlig uneigennützig ;) ) wissen, ob

von dir eine weitere Graphic Novel Reihe geplant ist?



Alisik war schon ein sehr aufwändiges Projekt, aber ich werde wohl erst mal nicht von

Comics loskommen. Tatsächlich hab ich schon ein bisschen mit der Arbeit an was Neuem

begonnen. Bisher gibt es aber so gut wie keine Zeichnungen, sondern vor allem die Story.

Und die könnte in eine völlig andere Richtung als Alisik gehen. ..


Vielen lieben Dank für die Beantwortung meiner neugierigen Fragen. Ich wünsche dir

weiterhin viel Erfolg und hoffe es wird noch ganz viele tolle Zeichnungen und Cover von dir

geben!



Und auch von mir vielen Dank für die guten Fragen!

Checkt doch mal: www.trickwelt.com. Da poste ich regelmäßig neue Arbeiten…


Oder auch: www.alisik.de



Bei Twitter und Instagram: @trickwelt 
 

GEWINNSPIEL


Zu gewinnen gibt es eine Menge, und ihr könnt frei wählen wofür ihr in den Lostopf hüpfen wollt!
Zu gewinnen gibt es:

1 x Print Gryphony Teil 1 - Im Bann des Greifen
1 x Hörbuch Gryphony Teil 1 - Im Bann des Greifen
1 x Print Gryphony Teil 2 - Der Bund der Drachen
1 x Hörbuch Gryphony Teil 2 - Der Bund der Drachen
   
Was ihr dafür tun müsst?
   
Kommentiert hier unter meinem Beitrag für was ihr in den Lostopf hüpfen wollte, und beantwortet die folgende Frage:

Welche der Leseempfehlungen von Helge würde Euch am meisten reizen?
Ihr könnt an jedem Tag der Blogtour auch bei den anderen Teilnehmern Fragen beantworten,
und so mehrere Lose sammeln.

Hier noch mal alle Stationen:

Hier unsere Blogtour-Daten:

05.07. Claudi´s Gedankenwelt
06.07. Manu´s Tintenkleckse
07.07. Fairy-book
08.07. Sue timeless
09.07. Chrissies Bücherwelt
12.7. Gewinner Bekanntgabe auf allen Blogs
   
Teilnahmebedingungen:
  1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
  2. Teilnahmeschluss ist der 12.7.2015 18Uhr
  3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  4. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  5. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige eMail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
  6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt.
  7. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  9. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen. 
Viel Glück und viel Spaß morgen bei Chrissie, die Euch zum Abschluß noch die Hörbücher vorstellen wird! :)

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sue!!!

    Tolles Interview und sehr interessant und die Zeichnungen sind wie ich finde sehr gelungen! :D

    Zu Deiner Frage. Mich würde Y-The last Man von Brian K.Vaughan interessieren da ich mir nicht vorstellen kannn weshalb es nur noch einen Mann geben sollte und durch was das verursacht wurde.

    Und Death Note von Tsugumi Oba und Takeshi Obata hört sich auch sehr interessant an. Es ist vielleicht nicht böse gemeint das er die Mörder einfach so eliminiert. Aber ich muss sagen, Selbstjustiz ist da sehr gefährlich. Hört sich nach einer spannenden Story an.

    Zum Thema Cover und Band drei, da fängt meine Fantasie an ein Bild zu entwerfen und ich bin schon sehr gesapnnt darauf ob das in etwa so passen wird! ;)

    Ich würde sehr gerne in den Lostopf hüpfen für 1 x Print Gryphony Teil 2 - Der Bund der Drachen.

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Contwig sende ich Dir, Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    klar Krabat von Otto Preussler. Den Film dazu habe ich mir, schon desöferen angeschaut im TV, aber noch nie gelesen.

    Zumal es dazu auch ein Lied gibt , dass mir zur Zeit nicht mehr aus dem Kopf geht. Weil
    es meinem ältesten Sohn so gut gefällt.....

    Danke für das interessante Interview.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein spannendes Interview :-) Am meisten interessiert mich der Manga zu Death Note. Hierzu kenne ich bisher nur die Realverfilmungen und die fand ich wirklich gut gelungen :-D Ich mag den Charakter des "L" ^^

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hi also mich würde das Buch Krabat reizen. Ich fand den Film schon klasse, da kann das Buch auch nur super sein;-) Danke für den schönen Blogtag man konnte schon wieder super interessante Sachen erfahren. LG

    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    also Death Note habe ich schon gelesen. Krabat liegt leider noch ungelesen bei mir rum. Dieses Buch muss ich demnächst wohl wirklich mal lesen, wenn es hier schon so gut empfohlen wird :)

    In den Lostopf würde ich gern für Band 1 in Print.

    LG
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online,de)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu also ich kenne auch Death Note so vom sehen her und da ich Mangas lese würde ich wohl dazu tendieren^^ Ich würder gerne für Band 1 als Buch hineinhüpfen^^

    Lg Mietze

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sue,

    durch Zufall bin ich auf deinen Blog aufmerksam geworden und fasziniert davon.
    Mein persönlicher Favorit ist Krabat von Otto Preussler. Mein bester Freund liebt alles, was mit Drachen und allgemein Fantasywesen zu tun hat. Ich habe ihm mal direkt den Link zu deinem Blog geschickt ;) Da er pro Tag ca. 3 Stunden im Auto unterwegs ist, würde sich das Hörbuch Im Bann des Greifen anbieten. Ich würde mich sehr freuen, ihm dieses Hörbuch als kleine Aufmerksamkeit zu schenken.
    Viele Grüße
    Sarah, sarahwbsh@aol.com

    AntwortenLöschen
  8. HUhu,
    was ein tolles INterview, ich liebe ja die Alisik Comics wegen den zeichnungen so sehr.
    Death Note und Krabat kenne ich schon und ich mag beides sehr. Y-The last Man klingt interessant, aber Comics lese ich eigentlich nur sehr selten.
    Ich würde gerne für das Printbuch zu Band 1 in den Lostopf.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  9. Ehrlich gesagt kommen in diesem Fall die Leseempfehlungen für mich nicht so in Frage: Krabat kenne ich schlicht und ergreifend schon und Comics/Mangas sind einfach nicht so meins, nicht zu ändern

    Ich interessiere mich für Band 2 bei der Verlosung, sei es in Printform oder als Hörbuch, egal. Teil 1 habe ich gelesen, gefiel mir sehr gut *dickes Lob an den Autor*

    LG, Melanie
    lotti_karotti74(at)gmx.de

    AntwortenLöschen