Google+ Sue Timeless: Januar 2015
Mittwoch, 21. Januar 2015

[DiY] It´s a kind of *MAGIC* oder: Schrumpfende Folie :)

Schon lange habe ich überlegt, ob ich vielleicht noch eine Unterkategorie mit "DIY" Post machen soll, denn ich liebe es Kreativ zu sein...

... basteln, malen, Perlchen aufreihen und was es sonst noch so schönes gibt mache ich immer mal wieder sehr gerne und deswegen gibt es jetzt ab und an auch mal etwas Hübsches Selbstgemachtes zum Nachmachen auf meinem Blog :)

Ich hoffe dem ein oder anderen gefällt es...

Kennt ihr Schrumpffolie ???

Ich liebe diese merkwürdige Folie, aus der man ganz wundervolle Dinge basteln kann. Und es ist immer wieder faszinierend, sie beim Schrumpfen im Ofen zu beobachten!

Aber ich fange mal von Vorne an...




Was brauchen ich?

  • Schrumpfende Plastik-Folie / Schrumpffolie (zum Beispiel von Rayher) Ich benutze die "Frost"
  • Buntstifte, evt. wasserfeste Stifte
  • Lochzange
  • Vorlagen nach Wunsch (ihr könnt natürlich auch Freihand malen)
  • Perlen, Verschlüsse, Schlüsselanhänger, Bänder, Silberdraht, Schmuckzangen... (je nachdem was ihr machen möchtet)
  • evt. Bastellack (muss nicht sein, ich mag die matte Oberfläche)

Wie gehe ich vor?


°Sucht Euch ein Motiv aus, dass Euch gefällt. Ganz egal, ob ausgedruckt aus dem Internet, Malvorlagen, Buchcover, ...

Gemalte Vorlagen, die nicht allzu viele kleine Details haben eignen sich besser, aber natürlich ist alles Möglich ;)

Die Folie wird nachher ungefähr 50-60% kleiner als die Vorlage, dass solltet ihr bei der Auswahl bedenken...



Für mein Beispiel habe ich ein kleines Notizbuch von Gorjuss genommen.

°Legt die Folie einfach auf euer Motiv, die angeraute Seite nach oben (darauf wird gemalt) und paust die Umrisslinien leicht durch.
Ich nehme lieber einen schwarzen Buntstift, da Bleistift manchmal verwischt, das gibt unschöne graue Schlieren...



°Danach könnt ihr anfangen zu colorieren. Natürlich sind hier Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt euch mit den Buntstiften nach Lust und Laune austoben.

°Um einen schönen Farbverlauf zu bekommen, am Besten mit den hellen Farben anfangen und die dunklen als Kontrast und Schatten darauf geben.

Die einzelnen Striche werden nachher nicht mehr zu sehen sein, da sich die Pigmente durch das Schrumpfen verdichten, aber je sorgfältiger man ausmalt um so schöner das Ergebnis.



°Wenn euch die farbliche Gestaltung gefällt, könnt ihr das Motiv ausschneiden.
Vorsicht, die Folie reißt schon mal ein an kleinen Ecken.
Am Besten funktioniert eigentlich eine Nagelschere.
Ich lasse immer einen kleinen Rand stehen, da man die feine Ecken nie ganz sauber ausschneiden kann und so hat man einen gleichmässigen Rand.

Achtet darauf keine winzigen Teile, wie Hände, einzelne Locken o.ä. frei stehen zu lassen, solche Teile brechen Euch sonst später weg.


°Wenn ihr das Motiv als Anhänger, Charm oder ähnliches nutzen möchtet, kommt jetzt die Lochzange zum Einsatz. Wenn die Folie geschrumpft ist bricht sie, also immer vorher Lochen.

Ich benutze hierfür eine Lochzange, mit der man auch Gürtel lochen kann, damit stanzt ihr einfach ein Loch in die Folie (Achtung: Auch das Loch schrumpft, also nicht zu klein machen)


 
Und jetzt wird es spannend! Heizt den Backofen auf 70-100°C vor. Am besten schaut ihr auf die Verpackung eurer Folie, da gibt es nämlich Unterschiede mit der Temperaturangabe...

°Legt euer Motiv auf eine Alufolie und ab damit in den Backofen...



Jetzt heißt es warten... Irgendwann beginnt die Folie sich zu wölben, manchmal dreht sie sich sogar komplett und schrumpft dabei in sich zusammen. Wenn sie wieder komplett glatt auf der Alufolie liegt ist sie fertig.
Das Motiv ist jetzt noch etwas biegsam, solange sie warm ist. Sollte eure Figur also nicht ganz glatt sein, legt sie auf ein Brettchen und beschwert sie mit einem Buch, oder ähnlichem, dann kühlt sie schön glatt aus.





Hier sieht man prima den Unterschied von Vorlage und
der fertig geschrumpften Folie.

Nach dem Schrumpfen, wird das Motiv etwas dicker und ganz fest, wie ein Stück Hartplastik.




Euer Anhänger ist fertig und kann jetzt nach Belieben verschönert werden...
Wer möchte kann die bemalte Seite noch mit Klarlack schützen, ich mag aber den matten Buntstiftlook eigentlich lieber, deswegen lasse ich diesen Schritt eigentlich immer aus.



°In das Loch steckt ihr am besten einen kleinen Biegering, daran lässt sich dann alles andere prima befestigen...


Ich habe ein Verlourband daran befestigt und das ganze mit einem kleinen Charm und einer Perle verziert.

So kann das kleine Gorjuss Mädchen als Lesezeichen, oder Marker für den Organizer benutzt werden.

Man kann aber auch tolle Schmuckanhänger, Schlüsselanhänger, Charms usw. aus der Schrumpffolie machen. Hier sind wirklich keinerlei Grenzen :)






Hier noch ein paar Beispiele, ich hoffe Euch hat mein erstes DIY gefallen :)

Ein "Damon" Schlüsselanhänger mit        Eine kleine "Tinkerbell" mit Glöckchen und
bunten Perlen...                                          Swarowski Perlchen...








Mittwoch, 14. Januar 2015

[Rezension + Gewinnspiel] Scotland Street - Sinnliches Versprechen von Samantha Young

...Neues Jahr, neuer Start!

Ja, es war ruhig die letzten Monate auf meinem Blog, aber heute hab ich mal verfrühten Frühjahrsputz gestartet, hab den angesetzten Staub vom Blog gepustet und starte mit frischem Elan wieder in die Blogger Bücherwelt!

Als kleines Schmankerl hab ich direkt mal ein Gewinnspiel im Gepäck und ich hoffe ich kann euch zum Jahresbeginn eine Freude damit machen! :)

Doch ersteinmal möchte ich euch das neue Buch von Samantha Young natürlich vorstellen:


Samantha Young, Scotland Street - Sinnliches Versprechen (05)

Verlag: Ullstein Buchverlage

Taschenbuch, 384 Seiten

ISBN: 13 9783548286938

9,99€

aus der Reihe: "Edinburgh Love Stories"

*hier*  bestellen



Kurzbeschreibung:

»Nicht schon wieder ein Bad Boy!« Als Shannon MacLeod zum ersten Mal Cole Walker sieht, weiß sie, dass Ärger in der Luft liegt. Cole ist an beiden Armen tätowiert, extrem selbstbewusst und heiß wie die Hölle. Und was noch schlimmer ist: Er ist ihr neuer Boss. Dabei sollte der Job als Assistentin der Anfang eines neuen Lebens werden. Ein Leben ohne Bad Boys, ohne Schmerz, ohne bittere Enttäuschungen. Shannon zeigt ihm die kalte Schulter. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein Mann, der es ernst mit ihr meint. Und der es hasst, wenn man ihm mit falschen Vorurteilen begegnet. Wird Cole ihr trotzdem eine Chance geben?


Meine Meinung:

Da mir die beiden "Flammenmädchen" Bücher von Samantha Young sehr gut gefallen habe und ich ihre spritzige und lockere Schreibweise wirklich klasse fand, war ich sehr neugierig auf das Angebot ihr neuestes Buch aus der "Edingburgh Love Stories" - Reihe zu lesen.
Vorweg sei gesagt, man kann die Bücher dieser Reihe komplett unabhängig voneinander lesen, also auch problemlos mit dem 5. Teil "Scotland Street" beginnen.

Die Hauptprotagonistin des Buches hat ziemlich schlechte Erfahrungen mit Männern gehabt und scheint wirklich ein Händchen für miese Kerle zu haben. Nachdem sie wegen einer Trennung auch noch ihren Job verliert, versucht sie in Edingburgh neu anzufangen und ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Das Jobangebot in einem bekannten Tattoo-Studio scheint ihre Rettung zu sein, wenn da nicht der Gutaussehende Cole wäre, der nicht nur ihr neuer Chef ist sondern scheinbar auch genau der Typ Mann auf den Shannon gut und gerne Verzichten kann...

Natürlich ist "Scotland Street" ein klassisch aufgebauter Liebesroman und ist nicht unbedingt von unvorhersehbaren Wendungen geprägt, trotzdem ist es ein schöner Roman für Zwischendurch.
Wirklich gut gefallen hat mir Shannon, die mir direkt sympathisch wurde und in die ich mich als Leserin auch gut hinein versetzten konnte. Auch die Nebencharaktere sind alle interessant und gerade Shannons Kollegin Rae hat mich mit ihrer Vorlauten Art häufig zum Schmunzeln gebracht.
Dann wäre da natürlich noch der Bad Boy "Cole", der in dieser Art von Storys einfach nicht fehlen darf. Aber auch er hat seine Besonderheiten, die ihn zu einem tollen Protagonisten machen.
Durch den angenehmen Schreibstil von Samantha Young lässt sich das Buch flüssig lesen und schafft es einen durchweg zu fesseln.

Wer also mal in die Edingburg Reihe hinein schnuppern möchte und sich vom Klappentext angesprochen fühlt kann ich das Buch nur empfehlen. Interessante Charaktere, gepaart mit witzigen Dialogen und sinnlicher Erotik.
Eben ein Liebesroman wie er sein sollte ;)
Mir persönlich gefallen die fantastischen Jugendromane der Autorin noch besser, aber ich lese eben auch einfach generell lieber Fantasy. Für zwischendurch mal etwas anderes, aber eine tolle Alternative.




Gewinnspiel:

Wer jetzt neugierig geworden ist und das Buch gerne ebenfalls lesen möchte darf sich freuen, denn Dank dem Ullstein Verlag und Hallimash habe ich ein niegelnagel Neues und ungelesenes Exemplar für Euch hier liegen, das ich gerne verlosen möchte!



Schreibt mir doch einfach bis zum 31.01 einen Kommentar, warum ihr das Buch gerne lesen möchtet und wandert damit in den virtuellen Lostopf.

Ich werde dann per Random.org auslosen und den Gewinner in den nächsten Tage auf meinem Blog bekannt geben.

Ich wünsche allen Viel Glück und noch einen schönen Abend!


LG Sue


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash