Google+ Sue Timeless: Juli 2015
Montag, 27. Juli 2015

[Blogger-Aktion] Hörbücher bei Arvelle...


Arvelle hat wieder eine tolle Blogger Aktion und auch wenn ich gerade an der Adria sitze und es mit gut gehen lasse, passte das Thema so perfekt, dass es einen Urlaubs-Post für euch gibt :)


Sommer- Zeit gleich Hörbuch-Zeit?


Bei mir ist das gerade tatsächlich so.


Sonst kann ich mich oft nicht auf ein Hörbuch konzentrieren, lasse mich schnell von Nebengeräuschen ablenken und habe nicht wirklich die Ruhe mich einfach nur hinzusetzen und der Stimme zu lauschen...


Jetzt im Urlaub genieße ich es aber richtig,  bei der in Italien herrschenden Hitze, mich bei einer tollen Geschichte zu entspannen.


Was mir bei Hörbüchern das wichtigste ist, ist definitiv die perfekte Erzählerstimme. Wenn ich die Stimme unsympathisch finde, oder sie mich nicht fesseln kann, höre ich leider auch nicht lange zu.


Als großer "Die drei Fragezeichen" Fan mag ich Oliver Rohrbeck als Sprecher sehr gerne.


Schon als Kind habe ich mit großer Begeisterung alle Fälle von Justus, Peter und Bob verfolgt und höre diese tatsächlich heute noch manchmal zusammen mit meiner besseren Hälfte zum einschlafen.


Unsere beiden großen Jungs haben diese Begeisterung mittlerweile übernommen und sind jetzt ebenfalls im ??? Fieber. :)


Oliver Rohrbeck hat jetzt aktuell das "Minions - Hörbuch zum Film" gesprochen und mir hat die Hörbuch Version eigentlich wesentlich besser gefallen, als die Filmversion. Die Kinder waren ebenfalls total begeistert und meine komplette Rezi dazu wird noch folgen.


Ebenfalls immer hören kann ich Annina Braunmiller (Bellas Stimme aus Twilight). Sie hat für mich eine wundervolle Stimme, der ich sehr gerne zuhöre.


Aktuell darf ich für den "Hörbuch Verlag" ein richtig tolles Hörbuch hören, dass ich dann nach dem Urlaub rezensieren werde.

"Ich und die Menschen" von Matt Haig.

Gelesen wird es von Christoph Maria Herbst, seine Stimme passt einfach so perfekt zur Story!

Ein Außerirdischer, der sich im Körper eines Mathematikers auf der Erde wiederfindet und versucht die Menschen zu verstehen.

Herrlich skurril und unheimlich lustig.

Christoph Maria Herbst hat für mich dann genau den richtigen Humor in der Stimme, es macht richtig Spaß zuzuhören.


Vor dem Urlaub hab ich übrigens wieder ein wenig bei www.arvelle.de gestöbert, denn neben tollen Buchangeboten gibt es immer wieder mal auch tolle Angebote im Hörbuch Bereich.

Auch wenn ich mir jetzt der Einfachheit halber die Hörbücher auf mein Handy gezogen hab und so mit Kopfhörern ganz entspannt am Pool und Strand liegen kann sind mir die "richtigen" Hörbücher irgendwie lieber als reine Downloads.


So kann man trotzdem die schönen Cover bewundern und die CDs um Regal bewundern.


Bei Arvelle hab ich zum Beispiel die Panem Hörbücher entdeckt die es dort wie die Mängelexemplar Bücher richtig preiswert gibt.


Hier geht's übrigens direkt zu den Hörbüchern : 




Ich wünsche euch allen noch einen schönen Lese- und Hör - Sommer :)


Liebste sonnige Grüße aus Italien! 


Sue

Donnerstag, 16. Juli 2015

[Blogtour] Seelenmagie von Alana Falk... Von Alchemie und Kräuterhexen...



Hallo ihr Lieben, ich freue mich Euch heute auf meinem Blog begrüßen zu dürfen...

Ihr habt die letzten Tage schon einiges über Alana Falks Bücher erfahren und ihre Charaktere kennenlernen dürfen.
Seelenmagie verzaubert allerdings nicht nur durch seine spannenden Protagonisten und seine geheimnisvolle Story, sondern hat mich auch durch seine interessanten Themen beeindruckt.

Wer nämlich mal etwas genauer hinschaut erfährt einiges über Alchemie und Kräuterkunde und genau darum geht es heute in meinem Beitrag.

Wahrscheinlich denken die meisten beim Wort "Alchemie" an schrullige alte Männer, die versuchen Gold herzustellen, aber die Alchemisten waren sehr viel mehr und haben den Grundstein vieler heutiger pharmazeutischen Mittel gelegt.
Auch die so genannten "Kräuterhexen" waren so viel mehr, als verrückte alte Frauen, die Hexerei gebrauchen.

Alchemie vs. Kräuterhexe

Ich fange mal mit der Alchemie an und lasse Euch in eine kleine Textpassage aus "Unendlich" rein hören, die ganz gut hierzu passt.



Cay nutzt, genau wie die alten Alchemisten Chemikalien und Metalle für seine Forschungen.


Alchemistische Symbole einiger Grundstoffe:
1 = Zinn, 2 = Blei, 3 = Gold, 4 = Schwefel, 5 = Quecksilber, 6 = Silber, 7 = Eisen


(Quelle: http://anthrowiki.at/Alchemie)


Alchemisten waren vor allen Dingen Forscher, neugierige Menschen, die versuchten die Zusammenhänge der Natur zu verstehen und sich ganz der Wissenschaft verschrieben hatten. Die Alchemie hat aber auch viele Philosophische und Spirituelle Aspekte.

Neben dem Versuch durch die Transmutation Gold herzustellen, sagt man den Alchemisten häufig auch nach, dass sie auf der Suche nach dem "Stein der Weisen" und einem Elixier für ewiges Leben waren.
Durch ihre unermüdlichen Experimente stießen die Alchemisten auf viele Arbeitsmethoden, die auch in der heutigen Chemie nicht wegzudenken sind, wie zum Beispiel die Destillation.

Hierfür gab es viele spezielle Geräte, die in ähnlicher weise auch heute noch genutzt werden.

Es gab zum Beispiel einen speziellen Destillationsofen, den man Athanor nannte.

Für diejenigen, die die Bücher noch gar nicht kennen darf ich verraten, dass es auf dem Schloss zwei Pferde gibt, deren Namen Athanor und Panacea (Allheilmittel) sind. Beide Namen sind also nicht ganz zufällig gewählt worden...

Übrigens haben einige Alchimisten auch in der Herstellung von künstlichen Lebewesen (genannt: Homonuculus) versucht, was in "Unendlich" ebenfalls eine Rolle spielt ;)

Während die Figur CAY ganz klar durch die alten Alchemisten geprägt ist, erinnert Lena eher an eine Kräuterhexe.
Sie beschäftigt sich anfangs wohl hauptsächlich um ihrer verstorbenen Gromi einen letzten Gefallen zu erfüllen, später aber auch wegen ihres eigenen unersättlichen Wissensdurst mit dem Gebiet der Pflanzenheilkunde.

Auch hier habe ich eine passende Textstelle für Euch raus gesucht:



Für mich sind "Kräuterhexen" vor allem weise Frauen, die sich darauf verstanden mit Hilfe der Natur und Heilpflanzen gegen Krankheit und Verletzungen vorzugehen.

Sie beschäftigten sich mit den unterschiedlichen Wirkweisen von einzelnen Pflanzenteilen und bezogen häufig auch bestimmte Mondphasen oder Wachstumsphasen der Kräuter mit ein um eine Wirkung zu Verstärken oder zu verändern.


Es ist nicht verwunderlich, dass man diesen Frauen später Hexerei nachsagte, weil viele dieses Wissen nicht verstanden oder nachvollziehen konnten. Zusätzlich gibt es viele Pflanzen die giftig sind, oder Halluzinationen auslösen können, was in falschen Händen sicher als böser Zauber ausgelegt werden kann.

Die gelbe Trollblume zum Beispiel, die wahrscheinlich eher als Butterblume bekannt sein dürfte, wird heute nicht mehr als Heilpflanze genutzt, da sie eher giftig als heilend wirkt.
Früher wurde sie wegen ihres hohen Vitamin C Gehaltes gegen Skorbut und Verdauungsbeschwerden genutzt.
Über die braune Trollblume konnte ich in meinen Büchern sogar gar nichts finden, ich würde also wirklich zu gerne auch mal einen Blick in Cays Bibliothek werfen ;)

Mittlerweile hat die Naturheilkunde wieder Einzug in viele Haushalte erhalten. Bei uns sind Kräutertees, oder Salben mit Kräuterextrakten eigentlich nicht wegzudenken und meist hilft ein Bronchialtee mit Thymian und Spitzwegerich besser, als ein klassischer Hustensaft.

Genauso wie die Alchemisten haben also auch Kräuterhexen wichtige Erkenntnisse erarbeitet und zum Glück überliefert, die in der heutigen Medizin nicht weg zu denken wären. 

Ich finde es wahnsinnig spannend, dass Alana Falk beide Themen geschickt in ihrer Erzählung hinein gewoben hat und sich sicherlich durch einiges hat inspirieren lassen.


Gewinnspiel:


Um das Print oder die e-books zu gewinnen, müsst ihr nur auf den teilnehmenden Blogs kommentieren bzw. eine kleine Frage beantworten.

Heute wüssten wir gern von euch:

Nutzt ihr selbst manchmal Kräuterheilkunde, oder verlasst ihr Euch lieber auf Tabletten und Co.?




Eure Gewinnchancen steigen, wenn ihr auf mehreren Blogs kommentiert.
Bis zum 2. August um 18 Uhr könnt ihr auf allen Blogs teilnehmen, am folgenden Tag wird ausgelost und die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.


Hier nochmal alle Blogtourstationen im Überblick:

Montag, 13.07. - "Bambinis Bücherzauber"
lernt "Unendlich" und "Verirrt" kennen
Donnerstag, 16.07. - Susan von "Sue Timeless"
Alchemie vs Kräuterhexe
Sonntag, 19.07. - Danni von "Booksline"
Seelenmagische Bewohner
Mittwoch, 22.07. - Silke von "Siljas Bücherkiste"
Plaudereien mit Lena und Cay
Samstag, 25.07. - Julia B. von "Schadows Bücher"
Wiedergeburt und ewiges Leben?
Dienstag, 28.07. - Julia G. von "Blonderschatten's Welt der Bücher"
Tatzelwurm und Co - was kreucht und fleucht in Seelenmagie.
Freitag, 31.07. - "Bambinis Bücherzauber"
Plaudereien mit Alana
Montag, 3.08. - Gewinnerbekanntgabe


Bitte beachtetet die Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Keine Barauszahlung des Gewinns.
Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.
Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland.
Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Mittwoch, 15. Juli 2015

[Rezension] Die dreizehnte Fee: Erwachen von Julia Adrian

Die Dreizehnte Fee: Erwachen, Julia Adrian


Verlag: neobooks Self-Publishing

Taschenbuch, Ebook

ISBN: 978-3-7380-2320-6

9,95€

Ebook sofort lesen? *Die Dreizehnte Fee: Erwachen*



Kurzbeschreibung:


Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. »Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns. 

Meine Meinung:


Ich liebe ja Märchenadaptionen und ich war wirklich richtig neugierig auf Julia Adrians "Dreizehnte Fee", umso mehr hab ich mich gefreut dieses Buch lesen zu dürfen.
Die Autorin "schubst" den Leser direkt in die Geschichte und lässt ihn auch bis zum Ende nicht mehr los.
Die dreizehnte Fee wird von einem Prinzen und einem Hexenjäger aus einem langen Dornröschen Schlaf geweckt, in den sie die anderen Feen versetzt hatten.
Ihrer Magie und Macht beraubt steckt sie voller Zorn und Rachegedanken, trotz allem wirkt sie verletzlich und einfach nur auf der Suche nach Zuneigung und Liebe.

Wirklich überrascht hat mich der Schreibstil der Autorin. Normalerweise mag ich blumige Umschreibungen, lange Sätze voller Metaphern und Bildnissen.
Julia Adrian allerdings schreibt kurze, aber prägnante Sätze, verliert sich nicht in Nebensächlichkeiten, sondern schafft es mit ihrer klaren Schreibweise trotz allem absolut gefühlvoll und Spannend zu schreiben.
Als Leser konnte ich sowohl die Geschichte der Dreizehnten Fee miterleben, bekam aber auch Einblicke in ihre Vergangenheit und in die Geschichten ihrer Feen-Schwestern.

Faszinierend fand ich auch das Spiel mit den bekannten Rollen aus der Märchenwelt. So treffen wir nicht nur auf den abgewandelten Dornröschen Schlaf, sondern auch auf die Eiskönigin, den verrückten Hutmacher und eine etwas andere Hänsel und Gretel Geschichte.

Ich kann nur sagen: Nichts ist wie es scheint in der "Dreizehnten Fee" und wer schlussendlich Gut und wer Böse ist, müsst ihr wohl selbst herausfinden...

Ich bin auf jeden Fall wahnsinnig gespannt, wie die Geschichte weiter gehen wird und hoffe auf einen schnellen zweiten Teil, in dem hoffentlich auch der Name des Hexenjägers fällt.


Fazit:


Eine wirklich gelungene Märchenadaption, die durch ihren tollen Schreibstil und ihre undurchsichtigen Charaktere begeistert!
Unbedingt lesen und damit eine wirklich talentierte Selfpublisherin unterstützen :)









Montag, 13. Juli 2015

[Gewinner] Gewinnspiel Auslosung der Gryphony Blogtour...





Vielen lieben Dank für all Eure Kommentare zu unserer Blogtour!
Wir hatten riesig viel Spaß, und hoffen es ging Euch genauso!

Nun haben wir ausgelost, und vier von Euch dürfen sich freuen:


1 x Print Gryphony Teil 1 - Im Bann des Greifen
geht an
 Sabine Kupfer

1 x Hörbuch Gryphony Teil 1 - Im Bann des Greifen
geht an
 Eva Mirschel

1 x Print Gryphony Teil 2 - Der Bund der Drachen
geht an
Susanne G. von Bücher aus dem Feenbrunnen

1 x Hörbuch Gryphony Teil 2 -Der Bund der Drachen
geht an
Melanie
(lotti_karotti)

   
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN DIE GEWINNER!!!!
Mittwoch, 8. Juli 2015

[Blog-Tour] Tag 4 der "Gryphony" Blogtour...Von Greifen und ihren Zeichnern...




Hallo ihr Lieben...
Ich freue mich sehr Euch heute auf meinem Blog begrüßen zu dürfen!

Nachdem ihr schon einiges über die Gryphony Bücher erfahren durftet, möchte ich heute auf die schönen Illustrationen in den Büchern eingehen und Euch ein wenig über Greifen erzählen.
Michael Peinkofer hat sich bei seiner "Gryphony-Reihe" stark an die alten Mythen gehalten und berschreibt Agravain ganz klassisch.

Was genau also ist ein Greif?
Klassische Darstellung eines Greifen (Quelle: http://fabelwesen.wikia.com/wiki/Greif)
 
Der Greif ist ein Wesen der persischen Mythologie, er kommt aber auch in ägyptischen, griechischen und mesapotanischen Überlieferungen vor.

Überall wird er als Mischwesen beschrieben. Der Greif hat in den meisten Darstellungen einen Löwenkörper, der  vorne zu dem eines Greifvogels (meist Adler) wird. Er hat mächtige Flügel, die ebenfalls an einen Vogel erinnern.
Mit seinen scharfen Krallen konnte er sich nicht nur verteidigen, sondern muss auch ein erfolgreicher Jäger gewesen sein.
In der Antike stand der Greif symbolisch für scharf blickender Klugheit und der Hellsichtigkeit. Oftmals wird ihm nachgesagt, dass er riesige Schätze bewacht.


Kommen wir nun zu Melodys Greifen:



Agravain wurde durch den Zeichner Helge Vogt Leben eingehaucht, der den Büchern durch seine wunderschönen Ilustrationen und sein zauberhaftes Cover einen ganz besonderen Charm verleiht.

Helge Vogt:


wurde 1976 in Berlin geboren. Als Kind wollte er lange Zeit Palaäntologe werden. Irgendwann wurde ihm aber klar, dass er Dinosaurier und Monster lieber zeichnet, als sie auszugraben.
Heute arbeitet er als Illustator und Comic-Künstler für zahlreiche Verlage.
Unter anderem hat er die Buchcover der "Percy Jackson Reihe" gezeichnet und ist sowohl Illustrator als auch Co-Autor der Comicreihe "Alisik".
Auch bei Disney oder Adidas sind seine Zeichnungen gefragt.
Helge Vogt lebt und arbeitet in Berlin.
(Quelle: http://www.ravensburger.de/menu-gryphony/autor-illustrator/index.html)


Hier einige von Helges Werken:

                                         © privat Helge Vogt

Ich freue mich sehr, dass sich Helge die Zeit genommen hat und einige Fragen beantwortet hat:

°Hallo Helge und als erstes natürlich: Vielen lieben Dank, dass du dir Zeit nimmst um ein

paar Fragen für unsere Blogtour zu beantworten.


Sehr gern!

°Dein Job ist ja extrem vielfältig. Du gestaltest Buch- und CD- Cover, illustrierst Bücher,

zeichnest Comics... Gibt es eine Sache, die du besonders gern machst?


© Eugen Mai


Gute Frage! Naja, wahrscheinlich hat die Arbeit an meiner Comicserie Alisik bisher am

meisten Spaß gemacht. Das liegt vor allem daran, dass ich die Geschichte ja mitentwickelt

habe (zusammen mit Hubertus Rufledt) und im Grunde machen konnte, was ich wollte. Meine

anderen Illustrationen sind ja eher Auftragsarbeiten, was aber auch
nichts schlechtes sein

muss. Drachen, Monster, Götter und phantastische Welten zu malen ist schon so ungefähr

mein Traumjob. Auch nicht zu unterschätzen: Die Bezahlung ist besser, als bei Comics! ;)



°In Gryphony geht es um Greifen und Drachen. Kennst du die Story der Bücher, die du

illustrierst, oder sprichst du dich mit dem Verlag/ Autor ab?



Meistens lese ich die Bücher vorher. Ein großer Pluspunkt ist natürlich, wenn die dann auch

noch so cool sind wie Gryphony. Über die Motive rede ich dann vor allem mit dem Verlag,

was super funktioniert. Aber Michael Peinkofer habe ich auch schon kennengelernt. Er hat

mich auch gefragt, was ich gerne mal illustrieren würde. Eine weitere Zusammenarbeit ist als

sehr wahrscheinlich!



°Wenn du fantastische Wesen malst, entspringen diese dann komplett aus deiner Fantasie,

oder informierst du dich über Aussehen, Größe und Mythologie?



Das kommt drauf an. Bei Alisik konnte ich mir irgendwas zusammenspinnen, weil wir die

Totenwelt frei erfunden haben. Aber bei Gryphony hat es natürlich schon Sinn gemacht, ein

wenig zu recherchieren. Die Insel Arran gibt es ja z. B. wirklich, genau wie die Steinkreise.

Und da der Greif ein mythologisches Wesen ist, sollte das auch ungefähr passen. Wenn ich

ehrlich bin, hatte ich das Aussehen zuerst mit dem des Mantikors verwechselt (der hat einen

Löwenkörper, Skorpionschwanz und oft auch Flügel) und so ein Fehler sollte einem natürlich

nicht passieren… :D



°Hast du eine Lieblingsfigur, die du besonders gerne zeichnest, oder vielleicht ein Lieblings-

Wesen?



Am liebsten zeichne ich schon Fantasiewesen und –monster oder Drachen, Dinosaurier, die

Götter aus den Percy Jackson- bzw. Rick Riordan-Büchern, sowas halt. Einen Greifen hatte

ich vorher auch noch nie gezeichnet.

Am wenigsten mag ich es, so realistische Szenen von sagen wir mal einem cleanen Büro zu

zeichnen… Wenn ich allerdings ein paar Tische umwerfen darf und Papier auf dem Boden

verteile, ist es schon wieder interessanter… (vielleicht sieht es in meinem Studio deshalb auch

immer so chaotisch aus ;))




°Bei meiner Recherche habe ich ganz wundervolle Alisik Acryl Bilder entdeckt, die du für

eine Ausstellung in Paris gemalt hast. Malst du privat eigentlich auch noch gerne, oder "nur"

noch beruflich?


                                                                                                                                
                                                                                                                                                                                                               © privat Helge Vogt
Man kommt in der Freizeit wirklich nicht mehr sooo oft zum Zeichnen. Ich versuche meine

„privaten“ Ideen deshalb oft gleich in Auftragsarbeiten einzubauen. Bei Alisik hat das

natürlich besonders gut funktioniert: Gerade bei den Kapitelseiten habe ich mich immer sehr

ausgetobt: andere Techniken wie Acryl, Aquarell oder auch andere Stile, z.B. Alisik und ihre

Truppe als Spielzeugfiguren, Kinderzeichnungen…




°Die meisten meiner Leser sind Bücherverrückte. Liest du selbst auch gerne? Hast du

vielleicht einen Buchtipp, oder ein Buch, dass du jedem ans Herz legen möchtest?



Eines meiner Lieblings(jugend-)bücher ist Krabat von Otfried Preussler. Wer es noch nicht

kennt: unbedingt lesen! Es handelt von Zauberei. Und Tod. Aber eigentlich geht es vor allem

um Freundschaft… und Liebe.

Und noch eine Comic-Empfehlung: Y-The last Man von Brian K. Vaughan . Alle Männer auf

der Erde sterben, außer einem. Wie funktioniert unsere Welt ohne Männer, wie kam es dazu?

Und noch eine Manga-Empfehlung: Death Note von Tsugumi Oba und Takeshi Obata. Ein

Junge findet ein Buch, in das man nur den Namen desjenigen zu schreiben braucht, der

sterben soll. Er denkt, auf diese Art das Verbrechen ausmerzen zu können. Doch werden

dadurch seine Morde legitimiert?



°Du hast mir geschrieben, dass du derzeit am Cover für "Gryphony 3" arbeitest, darfst du uns

schon sagen, was es diesmal tolles zu sehen gibt?



Ich verrate wohl nicht zu viel, wenn ich sage, dass ein Greif auf dem Cover ist… ;) Ne, mal

im Ernst. Ich glaube, das darf ich wirklich noch nicht sagen. Aber vielleicht so viel: Die Szene

spielt diesmal bei Nacht im Mondenschein.



°Zum Schluss würde ich gerne (natürlich völlig uneigennützig ;) ) wissen, ob

von dir eine weitere Graphic Novel Reihe geplant ist?



Alisik war schon ein sehr aufwändiges Projekt, aber ich werde wohl erst mal nicht von

Comics loskommen. Tatsächlich hab ich schon ein bisschen mit der Arbeit an was Neuem

begonnen. Bisher gibt es aber so gut wie keine Zeichnungen, sondern vor allem die Story.

Und die könnte in eine völlig andere Richtung als Alisik gehen. ..


Vielen lieben Dank für die Beantwortung meiner neugierigen Fragen. Ich wünsche dir

weiterhin viel Erfolg und hoffe es wird noch ganz viele tolle Zeichnungen und Cover von dir

geben!



Und auch von mir vielen Dank für die guten Fragen!

Checkt doch mal: www.trickwelt.com. Da poste ich regelmäßig neue Arbeiten…


Oder auch: www.alisik.de



Bei Twitter und Instagram: @trickwelt 
 

GEWINNSPIEL


Zu gewinnen gibt es eine Menge, und ihr könnt frei wählen wofür ihr in den Lostopf hüpfen wollt!
Zu gewinnen gibt es:

1 x Print Gryphony Teil 1 - Im Bann des Greifen
1 x Hörbuch Gryphony Teil 1 - Im Bann des Greifen
1 x Print Gryphony Teil 2 - Der Bund der Drachen
1 x Hörbuch Gryphony Teil 2 - Der Bund der Drachen
   
Was ihr dafür tun müsst?
   
Kommentiert hier unter meinem Beitrag für was ihr in den Lostopf hüpfen wollte, und beantwortet die folgende Frage:

Welche der Leseempfehlungen von Helge würde Euch am meisten reizen?
Ihr könnt an jedem Tag der Blogtour auch bei den anderen Teilnehmern Fragen beantworten,
und so mehrere Lose sammeln.

Hier noch mal alle Stationen:

Hier unsere Blogtour-Daten:

05.07. Claudi´s Gedankenwelt
06.07. Manu´s Tintenkleckse
07.07. Fairy-book
08.07. Sue timeless
09.07. Chrissies Bücherwelt
12.7. Gewinner Bekanntgabe auf allen Blogs
   
Teilnahmebedingungen:
  1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
  2. Teilnahmeschluss ist der 12.7.2015 18Uhr
  3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  4. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  5. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige eMail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
  6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt.
  7. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  9. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen. 
Viel Glück und viel Spaß morgen bei Chrissie, die Euch zum Abschluß noch die Hörbücher vorstellen wird! :)
Freitag, 3. Juli 2015

[Rezension] Verirrt - Seelenmagie 2 - von Alana Falk


Verirrt - Seelenmagie 2 -, Alana Falk


Verlag: Bookshouse

Broschiert: 508 Seiten

ISBN-13: 978-9963529209

15,99€

Ebook "Verirrt - Seelenmagie 2"  hier kaufen...




ACHTUNG: Diese Rezension bezieht sich auf Teil 2 und könnte Spoiler enthalten. *HIER* geht es zur Rezi von Teil 1 :)


Klappentext:


Lena ist sich sicher, dass es richtig war, sich für Cay zu entscheiden. Sie vertraut ihm und glaubt daran, dass er sich geändert hat. Doch dann zerfällt ihr Leben erneut zu einem Scherbenhaufen. Der Kreis der Acht macht Jagd auf Cay, mit einer mächtigen Waffe, der nicht einmal er etwas entgegenzusetzen hat...

Donnerstag, 2. Juli 2015

[Rezension] Unendlich - Seelenmagie 1 - von Alana Falk

                                                 


Verlag: Bookshouse

Broschiert: 459 Seiten

ISBN-13: 978-9963523795

15,99€

Tipp: Das Ebook Unendlich: Seelenmagie 1 gibt es im Moment für 2,99€


Klappentext:


Die 18-jährige Lena geht zielstrebig ihren Weg, um endlich ihrem verhassten Heimatdorf und dem ständigen Streit mit ihrer Mutter zu entkommen. Ein Stipendium für Chemie muss her, koste es, was es wolle. Dass sie sich verliebt, ist nicht geplant. Schon gar nicht in den 25-jährigen Cay, der einen Kurs für die Bewerber um das Stipendium leitet. Er teilt ihre Liebe für Chemie und kann anscheinend sogar Kupfer in Gold verwandeln...


[Rezension] Cold Fire - Wächter der Illusion - von Katrin Gindele

 
Cold Fire -Wächter der Illusion-, Katrin Gindele

Verlag: Der kleine Buchverlag

Broschiert: 328 Seiten

ISBN-13: 978-3942637572

14,90 €





Klappentext:


Lara Anderson, 18 Jahre alt, lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Sie begegnet Logan, dem Anführer der Secutor. Secutor sind nichtmenschliche Wesen, die Erinnerungen beeinflussen können. Logan beginnt sich für Lara zu interessieren, als er bemerkt, dass sie seinen Manipulationen widersteht...