Google+ Sue Timeless: [Rezension] Dark Elements
Mittwoch, 10. Februar 2016

[Rezension] Dark Elements

Dark Elements 2: Eiskalte Sehnsucht, Jennifer L. Armentrout


Verlag: Harper Collins YA

Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag, 432 Seiten

ISBN: 3959670044




16,90€

TEIL 2 der Dark Elements Reihe!
Die Rezension könnte Spoiler enthalten, wenn ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt! :)

Kurzbeschreibung:


Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los. 

Meine Meinung:


Den ersten Teil von Jennifer L. Armentrouts Gorgoyle Reihe habe ich verschlungen und ich habe mich wie verrückt auf den 2. Teil gefreut.
Ich muss hier mal kurz erwähnen, wie wundervoll ich die neue Cover Gestaltung von Harper Collins finde. Der Schutzumschlag glänzt total edel und er ist ROSA! Einfach ein Traum! <3

Aber gut, es kommt ja eigentlich auf die inneren Werte an! :)

Layla kommt sich in "Eiskalte Sehnsucht" immer mehr fehl am Platz vor. Von ihrer Ziehfamilie fühlt sie sich nicht richtig angenommen und unter den Menschen kommt sie sich ebenfalls andersartig vor. Der einzige, der ihr dämonische Seite einfach so nehmen konnte wie sie war ist für sie ins Höllenfeuer gegangen und sie vermisst Roth unglaublich.

Layla kann es kaum fassen, als Roth plötzlich gesund und munter im Anwesen der Gargoyles auftaucht. Aber der Dämon scheint alles andere als glücklich über Laylas Anwesenheit zu sein und hat nichts besseres zu tun, als ihr mitzuteilen, dass ihre gemeinsame Zeit bloß ein Zeitvertreib für ihn gewesen ist und ihm nichts bedeutet hat!

Roth wie er leibt und lebt!

Das er eine arschige Seite hat, durften wir als Leser ja auch schon im ersten Teil erleben, aber jetzt verletzt er Layla wirklich tief. Der liebenswerte Zayne versucht Layla über den Verlust hinweg zu trösten, doch hier sieht die Halbdämonin leider keine Zukunft. Viel zu groß ist ihre Angst Zayne durch einen Kuß die Seele zu rauben.

Als wäre dieses Gefühlsdreieck nicht schon Problem genug, passieren plötzlich merkwürdige Dinge an Laylas Schule. Schlägereien, aggressive Schüler und sogar Todesfälle...
...was hat das alles mit Layla zu tun und weiß Roth vielleicht mehr, als er zugibt?

Ich muss sagen, das hin und her von Layla hat mich zwischendurch ziemlich genervt. Ständig zweifelt sie, ganz egal ob an sich selbst, oder an einem der Jungs. Trotzdem hat Jennifer L. Armentrout es wieder geschafft mich absolut zu fesseln und in den Bann von Roth und Zayne zu ziehen. Gerade der Gargoyle hat bei mir in diesem Teil mächtig Pluspunkte sammeln können, denn seine liebenswerte Art Layla vor allem beschützen zu wollen, ist einfach wunderschön romantisch!

Aber auch an Spannung mangelt es "Eiskalte Sehnsucht" nicht! Düstere Wesen, Geister und eine gefährliche Lilin machen Layla das Leben zur Hölle und immer wieder muss sie sich fragen, auf wen sie sich wirklich verlassen kann.

Fazit:


Auch wenn mich die Dreiecksgeschichte und Laylas emotionales Chaos hin und wieder genervt haben, ist "Eiskalte Sehnsucht" eine grandiose Fortsetzung, die auf jeden Fall Lust auf mehr macht!

Die Protagonisten konnten mich auch dieses Mal absolut überzeugen und die Wortgefechte haben mich wunderbar unterhalten!




 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen