Google+ Sue Timeless: März 2016
Donnerstag, 24. März 2016

[BLOGTOUR TAG 4] Die letzte Drachentöterin von Jasper Fforde



Ihr durftet die letzten Tage schon einiges Wissenswertes über Jasper Ffordes "Drachentöterin" erfahren und habt die Zauberer und das süße Ouarktier kennengelernt.

Da es in dem Buch aber nur so von Wortkreationen und anfangs verwirrenden Begriffen wimmelt, habe ich ein kleines "Glossar" für euch zusammen gestellt, dass Euch vielleicht noch neugieriger auf diese witzige und magische Buchreihe macht :)

Glossar:




Alphawelle: Eine Art Gehirnwelle, die beim Denken und Zaubern ausgesendet wird. Niedrige Alphawellen sind manchmal auch von normalen Menschen zu spüren

ARAMAIC: Hauptverzeichnis der wichtigsten Zaubersprache

Beinamen: Manche Zauberer geben sich passende, zusätzliche Namen wie zum Beispiel: „Der Große“, Der- die- Winde- gehorchen“, „Der ehrwürdige“. Mit Verlust der magischen Fähigkeiten kann ein Zauberer seinen Beinamen auch wieder verlieren.

Dichotomiezauber: Ein Zauber der auf Gegensätzen beruht.

Fernsuggestion / Suggestion: Die Fähigkeit andere Menschen zu beeinflussen.

harfen: Die Handbewegungen, die beim Ausführen eines Zaubers vollzogen werden, nennt man „harfen“

Kazam: Agentur für Zauberei

Kontraktarbeiter: Findelkinder, die bei der Schwesternschaft aufgewachsen sind und dann eine Zeitlang unentgeltlich arbeiten, bis sie Formulare ausfüllen müssen, die sie dann Frei über ihr weiteres Leben entscheiden lassen können.

Levitation: Die Fähigkeit Dinge mit seinen Gedanken schweben zu lassen.

Präkogniker: Zauberer, die Vorahnungen haben, oder in die Zukunft sehen können.

Quarktier: Ein magisches Wesen (siehe: Claudis Gedankenwelt)

Quazafukieren: alte Sprache. ->: aufwärmen

RUNIX: Alte Zaubersprache

Schikanöse: Unangenehme, bösartige Flüche (streng verboten!)

Teppichflieger: Personen die in der Lage sind auf magische Weise auf einem Teppich zu fliegen.

Überschüssige Flüche: Entstehen manchmal bei Zaubersprüchen und sind quasi eine Art „Abfallprodukt“ des eigentlichen Zaubers. Meist Harmlos. Zum Beispiel: Nasenhaarwachstum, blaues Pipi, oder das jemand grunzt wie ein Schwein.

Ununited Kingdoms: (Nein kein Tippfehler ;)) Das Königreich in dem Jennifer Strange lebt.

Zauberer: Personen die über Magie herrschen können. (siehe: Ricas Fantastische Bücherwelt)

Zauberreigesetz: Wurde 1966 ins Leben gerufen und verlangt für jeden Zauber ein entsprechend ausgefülltes Formular.


Gewinnspiel:


Bei unserem Gewinnspiel könnt ihr für Teil 1 oder für Teil 2 in den Lostopf hüpfen! Gebt also bitte an welches Buch ihr im Gewinnfall haben möchtet.
 
 
Dafür müsst ihr mir nur eine kleine Frage in den Kommentaren beantworten:
   
*Welche der magischen Fähigkeiten hättet ihr gerne, wenn ihr zaubern könntet?


Teilnehmen könnt ihr bis zum 28.3. 23:59 Uhr

Ihr könnt auch bei mehreren Teilnehmern mitmachen und so  bis zu 5 Lose sammeln.
Die Blogtourstationen findet ihr ganz unten alle noch einmal. Morgen ist dann schon der letzte Tag bei Fairy-book und sie stellt Euch den Autor und den zweiten Teil der Reihe vor...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Teilnahmebedingungen:
  1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
  2. Teilnahmeschluss ist der 28.03.2016 23:59Uhr
  3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  4. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  5. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige eMail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
  6. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt.
  7. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  9. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.

Blogtourstationen im Überblick: 


Montag, 21. März 2016

[GEWINNSPIEL] Gewinne ein "AnimA" Fan Paket aus dem Arena Verlag!



Kurzbeschreibung:


Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show – er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann.
Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

(Quelle: http://www.kestner-lesen.de/)



Mich hat Kim Kestners Buch "AnimA - Schwarze Seele, Weißes Herz" ja komplett begeistert, deswegen freue ich mich, dass ich eines dieser tollen Fan Pakete unter Euch verlosen darf...

Das Set besteht aus:

Anima-Notizbuch, Ansteck-Button, Aufkleber und Lesezeichen.





Wer bisher noch nichts von diesem tollen Buch gehört hat, darf sich gerne meine "REZENSION" dazu durch lesen, oder vielleicht ein wenig in der "LESEPROBE" stöbern gehen...

Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet mir doch einfach folgende Frage:

*Was genau macht Euch neugierig auf "AnimA", oder falls ihr es schon gelesen habt: Was hat Euch neugierig gemacht? 

Teilnahmebedingungen:

*Der Gewinner/ die Gewinnerin erklärt sich damit Einverstanden, dass die Adresse an den Arena Verlag weiter geleitet wird, um das Gewinner-Paket zu versenden.
*Teilnahme an 18 Jahren, oder Einverständnis der Eltern
* Das Gewinnspiel endet am 28.03.2016 und wird per Zufallsgenerator ausgelost


Und weil ich das Buch und dieses zauberhafte Cover so sehr mag, gibt es auf meiner *Facebook*Seite auch noch ein Mini Buch Charm im AnimA Design zu gewinnen :)

Viel Glück! :)






 

 






Samstag, 19. März 2016

[Blogtour] Tag 1 "Feuerrot - von Nina Blazon"


Herzlich Willkommen zu Tag 1 der "Feuerrot" - Blogtour!

Ich bin unheimlich glücklich, dass ich Euch heute als erste etwas über dieses wundervolle Buch erzählen darf und Euch so hoffentlich neugierig auf die noch folgenden Beiträge machen kann...

Kommt mit und taucht ab in das Jahr 1484. Das Leben in der Stadt Ravensburg ist nicht einfach zu dieser Zeit.
Aber ich denke die liebe Elisabeth, kann Euch da einiges mehr zu erzählen... 



Kommt mit und taucht mit mir ab in das Jahr 1484, aber passt auf wo ihr hin tretet, denn es ist nicht unüblich, dass die Menschen ihre Nachttöpfe auf die Straße entleeren.
Das Leben in der Stadt Ravensburg ist nicht einfach zu meiner Zeit.
Unwetter haben die Ernten zerstört, die Menschen hungern, versuchen sich irgendwie am Leben zu halten und dann müssen sie sich auch noch mit unheilbaren Krankheiten, Viehsterben und Totgeburten auseinander setzten...

Auch meine liebe Tante Barbara hat vor kurzem ein Baby verloren und seitdem behandelt sie mich wieder wie ihr kleines Mädchen.

Doch kommt erst mal herein und macht es Euch am Feuer gemütlich, unsere Magd Madda wird sicher bald mit einem köstlichen Wein zu uns kommen.

Seitdem wir den italienischen Gast Lucio im Haus haben, hat sie mehr zu tun, aber ich glaube sie mag Lucio auch nicht besonders gern. Dabei ist er stets freundlich und hat diesen charismatischen italienischen Charme.
Ich weiß es ziemt sich nicht für ein Mädchen meines Standes, aber ich würde lieber Lucio nach Italien folgen, als diesen schrecklichen Mann zu heiraten, den meine Tante für mich ausgewählt hat. Und das nur, weil die Familie besser für unsere Geschäfte sind.


Aber seitdem der wehrte Herr Inquisitor Kramer in Ravensburg für Unruhe sorgt, sollte ich meine Tante nicht noch mehr verärgern.

Es gibt Gerüchte über Teufelsmächte und Hexen, die dem Teufel dienen. Frauen, die Säuglinge opfern, das Wetter beeinflussen und Krankheiten herbei zaubern können...

Es sind sogar schon zwei Frauen aus dem Dorf eingesperrt worden, ich glaube man hat sie sogar gefoltert! Selbst mein lieber Freund Beno, der sonst keiner Menschenseele etwas zu leide tun kann, ist diesem Wahnsinn verfallen...

Dunkle Zeiten kommen auf uns zu und ich habe große Angst, das auch unserer Familie Leid geschehen wird...


Seit ihr neugierig, was Nina Blazon für eine spannende Geschichte, mit interessantem historischen Hintergrund und genial durchdachter Story in Feuerrot gezaubert hat?
Neben einem wunderschönen Schreibstil, hat sie bei mir vorallem durch die tollen Charaktere und der düsteren Stimmung gepunktet!
Meine komplette Rezension zu diesem grandiosen Buch findet ihr *HIER*

Was andere Blogger über "Feuerrot" geschrieben haben, seht ihr jetzt, bevor es morgen bei Ricarda mit dem spannenden Thema "HEXEN" weiter geht...

Bloggermeinungen:










Gewinnspiel:



Feuerrot von Nina Blazon
VerlagRavensburger Buchverlag
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
ISBN: 978-3473401338
empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

16,99€ 

Wer jetzt gerne eines von 5 wundervollen "Feuerrot" Exemplaren gewinnen möchte, beantwortet einfach folgende Frage:




Könntet ihr Euch vorstellen im 15. Jahrhundert zu leben? 

Warum, oder warum nicht? :)

Natürlich könnt ihr Eure Gewinnchance erhöhen, indem ihr aufmerksam unserer Tour folgt und jeden Tag bei den entsprechenden Blogs kommentiert.


Teilnahmebedingungen:


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


Blogtour Fahrplan:


19.3. Feuerrot (Buchvorstellung mit Bloggermeinung)

20.3. Hexen

21.3. Hexenverbrennung

22.3. Inquisition
Nicole von www.lilstar.de

23.3. Das 15. Jahrhundert
Nicole von www.lilstar.de

24.3. Nina Blazon

Bewerbung bis einschließlich 25.3.2016 möglich

26.3. Gewinnerbekanntgabe







Freitag, 18. März 2016

[Rezension] Feuerrot von Nina Blazon


Feuerrot von Nina Blazon


VerlagRavensburger Buchverlag

Gebundene Ausgabe: 512 Seiten

ISBN: 978-3473401338

empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

16,99€ 




Kurzbeschreibung:


Spätsommer 1484. In Ravensburg verbreitet sich die Hexenverfolgung. Als auch die junge Magd Magdalene ins Visier der Inquisition gerät, ist der Schmiedegeselle Martin ihre letzte Hoffnung. Kann er sie vor Folter und Hinrichtung retten?
Ein mysteriöser Gast kommt ins Haus des Ravensburger Kaufmannes Humpis. Schon am ersten Tag flirtet Lucio mit der schönen Magd Magdalene. Doch er ist ihr nicht geheuer, in seinen Bernsteinaugen lodert ein gefährliches Feuer. Ihre Ahnung soll sie nicht täuschen: Als sie nicht auf Lucios Verführungskünste hereinfällt, nennt er sie eine Hexe. In Zeiten der Inquisition kommt dies einem Todesurteil gleich ... 

Meine Meinung:

Geschichten über Hexen lese ich wirklich wahnsinnig gerne, aaaaaaaaaaaber sie müssen mich überzeugen können!
Der Klappentext von "Feuerrot" hat mich extrem neugierig gemacht, obwohl er nicht wirklich viel vom Buch Preis gibt und ich muss sagen:  Nina Blazon hat meine Erwartungen so unglaublich übertroffen! Ich bin wirklich ganz hin und weg von diesem Buch!
Warum?
Schon seit meiner Jugend fasziniert mich das Thema Hexen, ich habe viele Bücher über Hexenverfolgung, Kräuterkunde und Hexen im Allgemeinen gelesen, deswegen ist es manchmal nicht leicht, mich mit einer Hexengeschichte zu überzeugen. Ich mag es nicht, wenn Dinge beschönigt, dem Happy End zuliebe verharmlost oder völlig Realitätsfern dargestellt werden (Ja, das schreibt die Fantasy Liebhaberin *g*)
Nina Blazon hat es aber geschafft mich voll und ganz zu überzeugen. In ihrer Geschichte verwebt sie wichtige Historische Persönlichkeiten wie den Inquisitor Heinrich Kramer, oder den reichen Patrizier Onofrius Humpis mit fiktiven Charakteren und mischt daraus eine spannende und mitreißende Geschichte.
Die Hauptprotagonisten der im Jahre 1484 spielenden Geschichte sind wohl die Magd Madda, die hübsche Patriziertochter Elisabeth und Beno, der Sohn der Kaufmanns-Familie Humpis. Nina Blazon schreibt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht dieser 3 Personen, so dass es mir als Leserin wirklich leicht fiel, mich in alle Charaktere hinein zu versetzten. 
Gerade die unterschiedliche Herkunft der beiden Frauen ist sehr spannend und auch wenn sie in vielen Dingen unterschiedlich denken, haben sie eines gemeinsam: Jede auf ihre Art ist eine wirklich starke Frau, was im 15. Jahrhundert nicht unbedingt leicht ist.




Als der Inquisitor Heinrich Kramer die Stadt Ravensburg aufsucht kommen mit ihm nicht nur die Gerüchte über Hexenverfolgung und Hinrichtungen, sondern auch Missgunst, Angst und Unsicherheit unter den Bewohnern der Stadt.

Krankheiten, schlechte Ernten, Unwetter und unerklärliche Fehlgeburten sind Grund genug für die Menschen der damaligen Zeit an das Übernatürliche, den Teufel und Hexen zu glauben. 

Die Autorin hat es in meinen Augen geschafft dem Leser die damalige Zeit, die geprägt war von Armut, Frauenfeindlichkeit und Unwissenheit verständlich und emotional Nahe zu bringen.

Vielleicht kann man sich in der heutigen Zeit nicht mehr vorstellen, dass haltlose Anschuldigungen dazu führen können, dass unschuldige Verurteilt werden, aber wenn man an Mobbing, oder Shitstorms denkt, ist auch heute noch alles möglich!

Sehr spannend war für mich auch die Person Heinrich Kramer. Auch wenn mir der "Hexenhammer" ein Begriff ist und ich von den schrecklichen Verhör- und Folterpraktiken wusste, war es trotzdem noch sehr erschreckend für mich zu lesen, dass so viele Frauen nur wegen eines "Verdachts" unter dem Schutz der Kirche und des Rechtssystems so lange gefoltert werden durften, bis sie vor Verzweiflung alles gestanden und wahrscheinlich nur noch auf einen schnellen Tod gehofft haben.




Auch wenn "Feuerrot" als Jugendbuch deklariert ist, denke ich kann hier auch jeder Erwachsene in eine wirklich toll recherchierte historische Geschichte eintauchen, die von vorne bis hinten voller Intrigen, Spannung, Geheimnissen und Liebe steckt!


Fazit:


Ein grandioses Buch über die Zeit der Hexenverfolgung und die Enstehung des "Hexenhammers". Neben liebevoll gestalteten Charakteren, haben mich vor allem die realistische Darstellung und die düstere Stimmung total begeistert. Gerade die beiden unterschiedlichen Frauen Elisabeth und Madda sind mir unheimlich ans Herz gewachsen und ich habe im wahrsten Sinne des Wortes mit Ihnen gelitten! Denn jede muss auf ihre Art unter den Zwängen und Ungerechtigkeiten des 15. Jahrhunderts leiden.
"Feuerrot" war mein erstes Buch von Nina Blazon und ich weiß jetzt schon, dass es definitiv nicht mein letztes sein wird.

An alle Fantasy Freunde: Auch wenn "Feuerrot" eher ein historisches Buch ohne Fantasy Elemente ist, steckt es voller Magie, Zauber und Romantik. Ich bin mir sicher, auch ihr werdet begeistert sein :)



 
Freitag, 11. März 2016

[Rezension] All die schönen Dinge von Ruth Olshan


Kurzbeschreibung:


Tammie hat eine Vorliebe für Pistazieneis. Und für Sprüche. Genauer gesagt: für Sprüche, die auf Grabsteinen stehen. Ein etwas ungewöhnliches Hobby für eine 16-Jährige. Weniger ungewöhnlich wird es, wenn man weiß, dass Tammie ein Aneurysma im Kopf hat. Es hat sich dort inmitten ihrer Synapsen bequem gemacht und kann jeden Moment explodieren. Oder eben nicht. Das ist die entscheidende Frage und um die kreist ziemlich viel in Tammies Leben. Erst als Tammie eines Tages auf dem Friedhof einen Jungen kennenlernt, der an Grabsteinen rüttelt, ändert sich von Grund auf alles für sie. "All die schönen Dinge" von Ruth Olshan ist die ideale Lektüre für alle, die John Green & Co lieben.

Meine Meinung:


Als ich den Klappentext von "All die schönen Dinge" gelesen habe, war mein erster Gedanke: Das klingt herrlich skurril!
Ein junges Mädchen, dass sich gerne auf dem Friedhof mit Grabsteinsprüchen auseinander setzt und ein Junge, der an Grabsteinen rüttelt?

 Klingt außergewöhnlich?

Genau das ist der Jugendroman von Ruth Olshan! Außergewöhnlich emotional und trotzdem voller Humor und Szenen die mich entweder zum lachen, oder zum weinen gebracht haben.
In "All die schönen Dinge" erlebt man als Leser eine emotionale Achterbahnfahrt. 

Die sechzehnjährige Hauptprotagonistin Tammie leidet an einem Aneurysma im Kopf, welches ihr Leben von jetzt auf gleich beenden könnte. Die Betonung liegt hier ganz klar auf könnte!
Niemand kann dem jungen Mädchen genau sagen, wie lange der Tumor in ihrem Kopf Ruhe gibt.
Es ist ein wenig wie ein brodelnder Vulkan. Theoretisch könnte jeder Tag Tammies letzter sein, genauso gut, kann sie ein langes erfülltes Leben haben.

Also versucht sie sich mit dem Tod auseinander zu setzten, sich damit abzufinden und möchte am liebsten ein "aufgeräumtes" Leben hinterlassen.
Außerdem möchte sie ihren Grabspruch selbst auswählen, sie will den perfekten Spruch und nicht das typische : "Hier ruht in Frieden..."

Obwohl der Grundgedanke der Geschichte ein ziemlich bedrückendes Thema ist, schafft es die Autorin durch ihren humorvollen Schreibstil und Tammies sarkastische Art, dass mir das Buch unheimlich viel Spaß gemacht hat und mich immer wieder zum Schmunzeln bringen konnte.

Tammie ist eine wundervolle Protagonistin, die mir von Anfang an wahnsinnig sympathisch war. Ihre leicht ironische Art und ihre Gedankengänge machen die Geschichte sehr authentisch.

Ihr klar strukturiertes Leben wird hauptsächlich von ihrer chaotischen Mutter durcheinander gebracht, bis sie bei einem ihrer Friedhof Besuche auf Fynn und seinen Hund "OKAY" trifft.
Bisher stand für Tammie fest, dass sie keine Beziehung möchte. Der Gedanke, dass sie trauernde Menschen nach ihrem Tod hinterlässt macht ihr Angst, deswegen ist sie Anfangs eher distanziert zu dem Jungen.

Fynn allerdings ist ziemlich einfallsreich und gibt nicht so schnell auf. Mit seiner weltoffenen und liebevollen Art schafft er es doch, dass Tammie sich mehr und mehr für ihn interessiert und sie immer mehr lernt, dass das Leben nicht nur daraus besteht auf den Tod zu warten...

Wenn es eine zentrale Botschaft in "All die schönen Dinge" gibt, dann wohl ganz klar, dass man jeden Tag seines Lebens genießen sollte!
Es ist vollkommen egal, ob man an einer schrecklichen Krankheit leidet, oder kerngesund ist, niemand weiß, wann sein letzter Tag ist!

Fazit:


Ein ganz wundervolles Jugendbuch, dass nicht nur zum Nachdenken anregt, sondern es trotz seines traurigen Themas schafft, dem Leser ein "Wohlfühlgefühl" zu vermitteln. 
Wir sollten alle viel mehr Zeit mit den SCHÖNEN DINGEN des Lebens verbringen und Ruth Olshans Buch gehört ganz klar zu diesen Schönen Dingen :)






Mittwoch, 9. März 2016

[Gewinnspiel + Filmvorschau] DIE BESTIMMUNG – ALLEGIANT


Am 17. März kommt endlich das lang ersehnte Finale der Bestseller-Verfilmung von Veronca Roth!

Seit ihr auch schon so gespannt auf die Fortsetzung wie ich?






Zum Inhalt des Films:


Nach den weltbewegenden Ereignissen in DIE BESTIMMUNG - INSURGENT, sind Tris und Four gezwungen zu fliehen und die Mauern, die Chicago umschließen, hinter sich zu lassen. Damit wagen sie den ersten Schritt aus der einzigen ihnen bislang bekannten Stadt und der vertrauten Umgebung ihrer Familie und Freunde. Doch bereits kurz nach ihrer Flucht werden alle bisher gewonnen Erkenntnisse durch die Entdeckung einer neuen, schockierenden Wahrheit zunichte gemacht. Tris und Four müssen entscheiden, wem sie in einer erbarmungslosen Schlacht, die die Existenz der gesamten Menschheit bedroht, vertrauen können. Um zu überleben, sind sie gezwungen, schier unmögliche Entscheidungen über Mut, Treue, Opfer und Liebe zu treffen.





Um Euch die Wartezeit etwas zu verkürzen, verlose ich unter meinen Lesern ein "Die Bestimmung - Allegiant" - Fan Paket!

 


Der glückliche Gewinner / die glückliche Gewinnerin darf sich über ein Filmplakat und ein Hörbuch zum 3.Teil freuen :)




 Beantwortet mir doch einfach folgende Frage:


*Habt ihr die Bücher schon gelesen, oder seht ihr Euch erstmal die Filme an?

Wer sich ein 2.Los sichern möchte, kann auch gerne noch auf meiner Facebook Seite teilnehmen :)

Teilnahmebedingungen:
  • Der Gewinner erklärt sich mit der Weitergabe seiner Adresse an S&L Medianetworx GmbH einverstanden, damit das Fan Paket versendet werden kann.
  • Teilnahme ab 18 Jahren, oder mit Einverständnis der Eltern
  • Das Gewinnspiel endet am 16.03.2016 und wird per Zufallsgenerator ausgelost.

Website:            www.thedivergentseries.movie

Facebook:          www.facebook.com/Bestimmung.Filme

Pinterest:           www.pinterest.com/concordefilm
Instagram:         www.instagram.com/concordefilm