Google+ Sue Timeless: [Rezension] "Erwachen des Lichts" (Band 1) von Jennifer L. Armentrout
Mittwoch, 13. September 2017

[Rezension] "Erwachen des Lichts" (Band 1) von Jennifer L. Armentrout

"Erwachen des Lichts" (Band 1), Jennifer L. Armentrout


Verlag: Harper Collins YA!

Gebunden mit Schutzumschlag, 432 Seiten

ISBN: 9783959670968

empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre

16,99€




Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …



Ich muss ja ganz ehrlich gestehen, dass mir diese Rezension enorm schwer fällt und ich sie auch schon seit geraumer Zeit vor mich hin schiebe...

..Warum?

Ich liebe Jennifer L. Armentrout! Ich liebe ihren Schreibstil, ihre Ideen, ihre Protagonisten und vor allem (ich bin halt auch nur ein Mädchen :P ) liebe ich natürlich ihre männlichen Charaktere, oder Love- Interests wie es so schön heißt.

Jennifer L. Armentrout hat einfach das richtige Händchen "ihren Jungs" die genau richtige Portion "Arschloch" zu verleihen, die aus irgendwelchen unerklärlichen Gründen eben furchtbar anziehend und interessant ist...

...aber zurück zu "Erwachen des Lichts" und meinem Problem...

"Erwachen des Lichts" ist der erste Teil einer neuen Reihe von Jennifer L. Armentrout, allerdings handelt es sich hierbei um ein Spin-Off ihrer "Dämonentochter" - Reihe und das war mir persönlich nicht wirklich klar.
Es ist durchaus möglich "Erwachen des Lichts" unabhängig und ohne Vorkenntnisse zu lesen. Ich hatte die Dämonentochter vorher auch nicht gelesen und ich konnte dem Buch problemlos folgen, aaaaaaber...

... Ich hatte ständig das Gefühl, dass mir irgendwelches Hintergrundwissen fehlt, ein bisschen so, als würden sich Leute über Staffel 7 von Game of Thrones unterhalten und man kennt selbst nur die erste Staffel.
Außerdem, und das ist vielleicht noch viel dramatischer, wird man komplett über alle Geschehnisse und Ereignisse aus der Dämonentochter Reihe gespoilert!

Eigentlich hatte ich vor die Dämonentochter noch zu lesen (die ersten beiden Bücher standen auch schon im Regal), ich kenne aber jetzt schon das Ende der Reihe und alle Verstrickungen, die zu diesem Ende geführt haben. Die Dämonentochter Reihe werde ich jetzt also definitiv nicht mehr lesen!

Was sagt das jetzt über "Erwachen des Lichts" aus?

Ich mochte das Buch! Es ist genauso wundervoll geschrieben, wie alle Jennifer L. Armentrout Bücher. Die Kabbeleien zwischen Seth und Josie machen wahnsinnig viel Spaß und die Verknüpfungen zur griechischen Mythologie haben mir auch richtig gut gefallen. Die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet und es knistert ganz gewaltig zwischen den Beiden.
Übrigens ein Grund, warum ich das Buch eher für Jugendliche ab 14 empfehlen würde ;)

Leider hatte ich aber trotzdem die ganze Zeit über das Gefühl, dass ich mehr Spaß beim Lesen gehabt hätte, wenn ich Dämonentochter zuerst gelesen hätte.

Ein Hinweis im Klappentext wäre hier auf jeden Fall hilfreich gewesen!


"Erwachen des Lichts" macht mit Sicherheit sehr viel mehr Spaß, wenn man es als Fortsetzung von Dämonentochter liest!
Ich war ein wenig enttäuscht, da ich mich nie komplett in der Geschichte fallen lassen konnte, da ich immer wieder das Gefühl hatte irgendwelche "Insider" nicht zu verstehen.

Mein Tipp: Erst die Dämonentochter lesen, ich glaube dann hat man deutlich mehr von dieser eigentlich tollen Geschichte...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen